Aufrufe
vor 2 Monaten

Musiker Magazin 2/2021

  • Text
  • Deutscherrockpoppreis
  • Arrest
  • Spacemueller
  • Shinamaage
  • Voyageriv
  • Tonland
  • Paulbartsch
  • Samiya
  • Kerstinbogensee
  • Vocalskills
  • Randycalifornia
  • Spirit
  • Wwwmusikermagazinde
  • Cassidy
  • Mick
  • Magazin
  • Deutschen
  • Musiker
  • Musik
FESTIVAL: Deutscher Rock & Pop Preis 2021 – Konzept; STORIES: TONLAND – Zwei Menschen, zwei Stimmen, viel Gefühl; Kerstin Bogensee – Musikerin aus Leidenschaft und Optimistin aus Überzeugung; Sam Reckless – »Dark Times On Glamroad«; Mick Zimmer – »Das neue Jahr«; VOYAGER IV – »Pictures At An Exhibition«; SAMIYA – Die Stimme einer neuen Generation Soul; Paul Bartsch – Träume im Kopf, Wut im Bauch, Wärme im Herzen; SIHNA MAAGÉ – Soul mit Blick für den Zeitgeist; SPACEMUELLER – Melodischer Indie-Rock mit viel Zerre auf den Gitarren und abgedrehten Rhythmen; ARREST – True Power Metal Band from Germany; Die Historie der Rock- & Popmusik: Randy California und SPIRIT; MUSIKBUSINESS: The Singer’s Coach von LeeZa Nail – Teil 2: Vocal Skills; RUBRIKEN: Musiker-News; Produkt-News; CD-Rezensionen; Titelschutzanzeigen; Kleinanzeigen; Impressum

18 STORIES »Ich habe

18 STORIES »Ich habe für mich erkannt, dass jeder Mensch so zufrieden wie möglich sein und seine Träume leben oder ihnen zumindest näher kommen kann, wenn er es sich nur selbst zutraut und sich selbst die Freiheit gibt. Die Kraft steckt in jedem von uns!« www.musiker-online.tv

STORIES 19 KERSTIN BOGENSEE: Richtig. Das war ein großartiges Erlebnis. Auch wenn die Jury mich letztendlich nicht ausgewählt hat, habe ich viel positives Feedback bekommen. MM: Mittlerweile hast du ein Album veröffentlicht? KERSTIN BOGENSEE: Ja genau. Mein Debütalbum „lebensWERT“ ist seit November 2019 draußen. Es hat schon viele Liebhaber gefunden und wurde sogar im NDR 90,3 vorgestellt. Ich habe es komplett in Eigenregie veröffentlicht. Auch das Recording habe ich in meinem kleinen Studio selbst gemacht. Abgesehen von den Drums. Hierfür sind wir ins Studio gegangen. Ein guter Freund hat Bass, ein paar zusätzliche Gitarrenspuren und Drums eingespielt. Das war eine unfassbar aufregende Reise, weil ich mir so viel Wissen in verschiedenen Bereichen draufschaffen musste. Vom Home-Recording über „Wie veröffentlicht man eigentlich ein Album?“ zu Covergestaltung und noch viel mehr. Zusätzlich zu den kreativen Prozessen. Es so gemacht zu haben ist einfach unglaublich wertvoll für zukünftige Projekte und Veröffent lichungen und ich würde es wieder tun. MM: Wie klingt es? KERSTIN BOGENSEE: „lebensWERT“ klingt wie ein Abend unter besten Freunden. Du quatschst einfach über alles. Über Beziehungen, Gesell schaft - liches, Liebe. Mal laut, mal leise. Mal ernst, mal heiter. Alles verpackt in einen schönen Bandsound, der manchmal etwas nach Country klingt, durchaus auch mal rockig anmutend nach vorne geht und im nächsten Moment wieder sehr schlicht und verträumt wird. MM: Wie sehen deine Zukunftspläne aus? KERSTIN BOGENSEE: Ich werde mich auf jeden Fall an ein zweites Album setzen. Zwischendurch vielleicht noch Videos zu bestehenden Songs veröffentlichen. Ich habe mir vorgenommen, auch in meiner Muttersprache, Plattdeutsch, Songs zu schreiben. Drückt mir die Daumen, dass es klappt! Und natürlich, wenn es endlich wieder geht, spielen, spielen, spielen! Ich wünsche mir einfach sehr, meine Musik an viele Menschen herantragen zu können und mich immer weiter entwickeln zu können. KERSTIN BOGENSEE „LebensWERT“ VÖ: 8. NOVEMBER 2019 WWW.KERSTINBOGENSEE.DE WWW.FACEBOOK.COM/ KERSTINBOGENSEE.DE WWW.INSTAGRAM.COM/ KERSTINBOGENSEE MM: Wo kann man mehr über dich erfahren? KERSTIN BOGENSEE: Besucht mich gerne auf meiner Website www.kerstinbogensee.de und abonniert meinen Newsletter. Dort schreibe ich un gefähr einmal im Monat, was mich bewegt und was es Neues gibt. Außerdem bin ich natürlich auch auf Facebook, Instagram und YouTube unterwegs. MM: Möchtest du abschließend noch etwas sagen? KERSTIN BOGENSEE: Ja, vielleicht, dass es nicht immer wichtig ist, alles sofort perfekt zu können. Sondern nur, überhaupt anzufangen, seinen Träumen näher zu kommen. Ich bin heute glücklich, weil ich gelernt habe, jeden Schritt und auch die Fehler zu feiern. Ich weiß nicht, wohin meine Reise geht. Aber solange ich meinen Weg genießen kann, ist das auch gar nicht so wichtig. WEB: WWW.KERSTINBOGENSEE.DE INTERVIEW: OLE SEELENMEYER FOTOS: GRAUTONSTUDIO 2/2021 musiker MAGAZIN