Aufrufe
vor 3 Wochen

Musiker Magazin 2/2021

  • Text
  • Deutscherrockpoppreis
  • Arrest
  • Spacemueller
  • Shinamaage
  • Voyageriv
  • Tonland
  • Paulbartsch
  • Samiya
  • Kerstinbogensee
  • Vocalskills
  • Randycalifornia
  • Spirit
  • Wwwmusikermagazinde
  • Cassidy
  • Mick
  • Magazin
  • Deutschen
  • Musiker
  • Musik
FESTIVAL: Deutscher Rock & Pop Preis 2021 – Konzept; STORIES: TONLAND – Zwei Menschen, zwei Stimmen, viel Gefühl; Kerstin Bogensee – Musikerin aus Leidenschaft und Optimistin aus Überzeugung; Sam Reckless – »Dark Times On Glamroad«; Mick Zimmer – »Das neue Jahr«; VOYAGER IV – »Pictures At An Exhibition«; SAMIYA – Die Stimme einer neuen Generation Soul; Paul Bartsch – Träume im Kopf, Wut im Bauch, Wärme im Herzen; SIHNA MAAGÉ – Soul mit Blick für den Zeitgeist; SPACEMUELLER – Melodischer Indie-Rock mit viel Zerre auf den Gitarren und abgedrehten Rhythmen; ARREST – True Power Metal Band from Germany; Die Historie der Rock- & Popmusik: Randy California und SPIRIT; MUSIKBUSINESS: The Singer’s Coach von LeeZa Nail – Teil 2: Vocal Skills; RUBRIKEN: Musiker-News; Produkt-News; CD-Rezensionen; Titelschutzanzeigen; Kleinanzeigen; Impressum

14 STORIES »Emotionen,

14 STORIES »Emotionen, Tiefgang, Kraft und Ehrlichkeit. Das beschreibt die Songs und das, worüber sie erzählen.« TONLAND „Du wirst schon sehen“ VÖ: 21. MAI 2021 WWW.TONLANDMUSIK.DE WWW.FACEBOOK.COM/TONLANDMUSIK WWW.INSTAGRAM.COM/TONLAND_OFFICIAL WWW.YOUTUBE.COM/TONLAND TONLAND: Wir wollten unabhängiger und flexibler sein. Unseren eigenen Stil weiter definieren. Durch unseren Umzug hatten wir die Möglichkeit, einen separaten Probe- und Studioraum im Keller aufzubauen. Wann immer wir also kreativ sein wollen, können wir es sein. Ein unglaublicher Vorteil, denn egal zu welcher Zeit können wir proben oder aufnehmen. Der Unterschied zur Arbeit in einem Studio ist, dass wir natürlich technische Grenzen haben. Glücklicherweise haben wir jedoch ein wundervolles Team, das uns unterstützt – darunter unser Produzent in Nashville, der unsere Songs mixt und mastert. Digital und trotz der Entfernung nah an uns dran. MM: Ab Mai 2021 veröffentlicht ihr neue Songs und im Herbst kommt eure neue EP. Was können eure Hörer erwarten? TONLAND: Vielfältigkeit und die persönlichsten Lieder, die wir je geschrieben und veröffentlicht haben. Diese EP soll für die Hörer ein Anker werden und ihnen sagen: Egal mit welchem Gefühl oder Erlebnis – sie sind nicht alleine. Emotionen, Tiefgang, Kraft und Ehrlichkeit. Das beschreibt die Songs und das, worüber sie erzählen. Mit Einflüssen aus unterschiedlichen Genres, jedoch immer Tonland. MM: Trotz Covid-19 habt ihr 2020 beim 38. Deutschen Rock & Pop Preis die Auszeichnung als beste Popband erhalten. Wie habt ihr das Jahr noch genutzt? TONLAND: 2020 war ein Jahr mit mehr Tiefen als Höhen, aber diese Aus - zeichnung zu erhalten hat uns noch einmal darin bestätigt, wieso wir machen, was wir machen. Und darin, niemals aufzugeben. Wir hatten sowieso vor, an neuen Songs zu arbeiten, und damit haben wir auch be gonnen. Song - writing, Produzieren und diverse strategische Neuaus rich tungen unserer Präsenz standen auf dem Plan. Wir konnten kreative Ideen entwickeln und hatten sogar RTL Hessen zu Besuch, die einen wunderbaren Beitrag über uns gedreht haben. MM: Was sind eure Pläne für die Zukunft? TONLAND: Endlich wieder Gigs vor echtem Publikum spielen, ein Album aufnehmen und noch mehr Menschen mit unserer Musik erreichen. MM: Wenn ihr einen Wunsch frei hättet, was würdet ihr euch wünschen? TONLAND: … dass die Guten gewinnen. WEB: WWW.TONLANDMUSIK.DE WWW.FACEBOOK.COM/TONLANDMUSIK INTERVIEW: LEONIE FORSTER FOTOS: NADINE KOPP – WWW.KOPPIRIGHT-FOTOGRAFIE.COM www.musiker-online.tv

STORIES 15 KERSTIN BOGENSEE Musikerin aus Leidenschaft und Optimistin aus Überzeugung »Mit meiner Musik lade ich dich ein, deinen Blickwinkel zu wechseln. Nordisch nüchtern und direkt, aber natürlich mit ganz viel Gefühl und Humor.« MM: Stelle dich bitte kurz vor. KERSTIN BOGENSEE: Ich bin Kerstin. Ich bin Musikerin und lebe mit meiner Familie in Schleswig- Holstein. Genau zwischen Nord- und Ostsee an der Grenze zu Dänemark. Das ist auch meine Heimat. MM: Wie schön! Welches Meer gefällt dir besser? KERSTIN BOGENSEE: Ich mag beide sehr. Aber wenn ich mich entscheiden müsste würde ich sagen, ich mag die Nordsee etwas lieber. Das Watt bei Ebbe und die Wellen bei Flut. Die Sonnenuntergänge und den salzigen Wind. Die Schafe auf dem Deich und den Blick auf die Halligen. MM: Also ein echtes Nordlicht! KERSTIN BOGENSEE: Absolut. Meine Muttersprache ist Plattdeutsch und ich begrüße hier jeden mit einem einfachen „Moin“. MM: Worum geht es in deiner Musik? KERSTIN BOGENSEE: Ich möchte mit meiner Musik zu einem Perspektiv - wechsel einladen. Es geht darum, das, was uns in unserem Leben begegnet, von allen Seiten zu betrachten. Gefühlvoll und empathisch. Nordisch nüchtern und direkt. Mit Humor, aber ohne etwas auszuklammern oder zu beschönigen. 8 2/2021 musiker MAGAZIN