Aufrufe
vor 6 Monaten

Musiker Magazin 1/2021

  • Text
  • Gibbons
  • Damals
  • Deutschen
  • Bestes
  • Bester
  • Zeit
  • Album
  • Magazin
  • Musik
  • Musiker
Das Musiker Magazin berichtet über aktuelle Themen der Rock- und Pop-Musikszene, veröffentlicht Fakten und Hintergründe und gibt Tipps und Ratschläge für die professionelle und semi-professionelle Musikszene in Deutschland. FESTIVAL: Deutscher Rock & Pop Preis 2021 – Anmeldung STORIES: Lena Hauptmann – Ihre Songs grooven, fließen und bewegen • BIRD’S VIEW – Jazzakkorde, krumme Taktarten und ein fetter Sound sorgen für originelle Songs • Sascha Salvati – »Künstler müssen einfach mehr zum Unter nehmer werden« • Chris Brandon – EingängigePopsongs, ein Schuss Rhythm and Blues und eine markante Stimme, die vor Energie sprüht • SPY # ROW – Eine neue Ära des Hard Rocks • In den Fängen der roten Ideologen • ZZ Top – That Little Ol’ Band From Texas • DISLIKE SILENCE – Mit einem Knall traten sie 2019 ins Rampenlicht • The Beatles Beat Band – 47 Jahre im Dienst der Pilzköpfe MUSIKBUSINESS: The Singer’s Coach von LeeZa Nail – Teil 1: VOCAL SKILLS • Nur intelligente Einzelkämpfer überleben RUBRIKEN: Musiker-News• CD-Rezensionen• Titelschutzanzeigen• Produkt-News • Kleinanzeigen • Impressum

54 REZENSIONEN ROBIN SUN

54 REZENSIONEN ROBIN SUN »Liaison Vol. 2« Schon nach den ersten Takten ist es klar: Robin Sun kann singen – und wie. Mit voll klingender Stimme, die auch Höhen bravourös meistert, entfesselt er Emotionen mit einem Cover des melancholischen „February Song“ und macht Lust auf den Rest seines Albums „Liaison Vol. 2“, das Coversongs sehr emotionaler Natur enthält. Ein Blick auf die Website des Sängers gibt Aufschluss: Der Musiker ist gefragter Sänger bei Hochzeiten und Geburtstagen, entsprechend gefühlvoll also die zusammengestellten Titel. Dabei singt Robin Sun nicht nur gerne auf Englisch, sondern wechselt ebenso flüssig in andere Sprachen. Die Stimmung bei „Anthem“ aus dem Musical „Chess“ kann fast schon als episch bezeichnet werden. Dem Original von Sänger Tommy Körberg steht Robin Suns Version kaum nach. Irgendwann ähneln sich die schwelgerischen Streicher und das nachdenkliche Klavier jedoch, sodass man sich über „All’imorovviso Amore“ freut, bei dem E-Gitarre und Synthie den Beat zumindest zeitweise etwas anheizen. Oft dienen Songs von Josh Groban als Inspiration, was Sinn macht, da sich die Stimmen der beiden Sänger in ihrer Klangfarbe und Virtuosität gleichen. Obwohl man sich nach 17 Songs voll gefühlvoller Höhen und Tiefen etwas Leichtig - keit wünscht, überzeugen Robin Suns starke Stimme und Emo tionalität. Diese Stimme gehört eigentlich auf eine größere Bühne, und bis er das erreicht hat, können sich die zukün ftigen Brautpaare glücklich schätzen. www.robin-sun.com L.K. WAIDMANN »Für Dich« Reibeisenstimme und Rock im idyllischen Waidmannsland. Passt nicht? Oh doch, das passt. Die Waidmänner Manu, Phil, Fabi und Pepe haben scheinbar Großes vor, prangen doch Krone, Banner und Siegel auf dem Cover ihres Erstlings „Für Dich“. Dass sie sich wie Könige fühlen, geben die vier Jungs auch gleich zu. Nachdem man auf Track 1 im „Waidmanns- land“ begrüßt wurde, erzählt Track 2 davon, wie sich die Band „nur mit euch“ wie „Könige“ fühlt. Ein Kompliment also an die gute Gesellschaft. Die „Melodie für Sieger“ ist absolut einprägsam. Da möchte man direkt zusammen mit den Waidmännern den Erfolg feiern – welchen auch immer. Die Akustikgitarre auf „Wie Waid“ bietet eine angenehme Abwechslung zu den härteren Klängen davor. Inhaltlich setzt sich Sänger Manu damit auseinander, wie weit man bereit ist zu gehen und wie man in scheinbar ausweglosen Situationen reagiert. „Wie lang wollen wir zusehen, wenn Hunderttausende an Hunger sterben“ oder „Wie lang diesen Weg gehen, wenn Waffen mehr wert sind als ein Menschen - leben“. Schön, dass die Waidmänner auch tiefgründigen Themen Platz geben. „Für Dich“ bietet eingängige Gitarren- Riffs, abwechslungsreiche Texte und eine Bomben-Stim - mung, die man gerne mal live erleben möchte. Ein vielversprechendes Debüt, mit dem sich die Band sicher einen wohlverdienten Platz in der deutschsprachigen Rockszene erarbeiten wird. www.waidmann.online L.K. PHIL MARTIN »SchlagerWelt« Phil Martin möchte mit seinen Liedern die Welt ein bisschen besser machen. Er appelliert an das Gute im Men schen, zum Beispiel auf „Leben lassen“, wo es heißt „Denk nicht immer nur an dich, wenn dich jemand braucht, dann lass ihn nicht im Stich, nur gemeinsam sind wir stark“. Auch umweltpolitische Themen sind ihm ein Anliegen: „Fukushima“ prangert den schädlichen Eroberungswillen der Menschheit an, der nur durch Naturgewalten und Umweltkatastrophen gestoppt werden kann. Die Atomkatastrophe Fukushima dient als Symbol bild für sinnloses Sterben und ein verödetes Land und setzt dabei ein Statement gegen Atomkraft. „Träumer wach auf“ kommt in bester Schlager-Manier daher, schwel gende Streicher und dezenter Background-Gesang untermalen den Refrain, Klavier und E-Gitarre setzen solis - tische Akzente. Einen Ausreißer ins Jazzig-Swingende gibt’s auf „60, na und?“. Was auf einer runden Schlager platte nicht fehlen darf? Die Liebe! Am Ende von „Schlager Welt“ folgen zwei romantische Liebes schman kerl, eines davon garniert mit Saxophon-Solo. philmartin.de L.K. PHIL MARTIN »Schwobeland« Auf „Schwobeland“ lädt Phil Martin auf eine musikalische Reise in seine Heimat ein. Die EP ist eine Liebeserklärung an das „Ländle“, ob an die Natur, das Essen, den Wein oder an die „hübschen Mädle“. „Wenn du mal bei uns warst, dann willst du gar nicht mehr weg. Es ist halt weit und breit und auf der Welt der schönste Fleck“, singt Martin voller Enthusiasmus in „Schwobeland oh Heimatland“. Mit einem „Hoch auf die Schwaben“ geht es in dem dritten Song wei- ter. Hier werden speziell die sympathischen Ein wohner des Schwabenlands gelobt, aber auch Regionalgerichte wie die weltbekannten Spätzle. Der Refrain ist sehr eingängig und lädt zum Mitsingen ein. Etwas gefühlvoller gelingt die Liebes - erklärung an die „Schwobemädle“, die neben zahlreichen positiven Eigenschaften „herzlich, gefühlvoll und adrett“ sind. Wenn auch vielleicht ein wenig besitzergreifend, denn kurz nach der ersten Verliebtheit wird oft schon von Hoch - zeit gesprochen. Aufgepasst, ihr verliebten Herren! Untermalt von launiger instrumentaler Begleitung, die auch mal regionaltypisch von Akkordeon und Blasinstrumenten verstärkt wird, macht die CD richtig Stimmung. Phil Martins Dialekt lässt die Musik besonders authentisch klingen. Trotzdem sind die Texte auch für Nicht-Schwaben gut zu verstehen. philmartin.de L.K. GABY JOGEIX »Meanwhile In New Orleans« Nach seinem erfolgreichen Album „Hermosa Beach“ (2013) erscheint am 16. April 2021 das neue Album „Meanwhile In New Orleans“ von Gaby Jogeix, das er in New Orleans auf - genommen hat. New Orleans war für Gaby Jogeix die perfekte Stadt, um neue Klänge in seine Songs zu integrieren. Mit den Aufnahmen kehrte er nach Spanien zurück, um sein Album in Madrid fertigzustellen. An seiner Seite die Pro du - zenten Juan Guevara und Felipe Guevara, der für einen Latin-Grammy nominiert war. Mit „Meanwhile In New Orleans“ zeigt der Künstler sein breites Spektrum und seine Einflüsse. Die Singles „Right Way To Love You“ und „Fair Green“ hatten bisher mehr als 1 000 Airplays in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Spanien und Frankreich. Die dritte Single „The Other Side“ wird am 6. April 2021 über Enghardt Media / Edel Music auf allen Online-Portalen weltweit erhältlich sein. Das Album „Meanwhile In New Orleans“ folgt am 16. April 2021 digital und im Handel. Hier ein erster Vorgeschmack auf das Album: youtu.be/FkQtJk720lw REZENSENTEN: C.S. – CHRISTIAN SCHÖNING L.K. – LINDA KNAUER P.S. – PHILIPP STRUNK musiker MAGAZIN 1/2021

DRMV_Titelschutz.indd 1 04.09.2020 08:54:24 TITELSCHUTZANZEIGEN 55 Titelschutzanzeigen müssen uns fertig layoutet zugesandt weden. Sie können nur noch gegen Bargeld veröffentlicht werden Anzeige 45 x 20 mm (fertig layoutet): 20,– € für Mitglieder 30,– € für Nichtmitglieder EDGAR WEILER „Will the circle be unbroken“ VÖ: 15.01.2021 edgar.weiler@weiler-legal.com RAYO DE LUNA „A Journey to…“ VÖ: 08.05.2020 info@martinschroer.de A CUP OF-T „Live & Pure“ VÖ: 01.10.2019 www.acupof-t.de Hiermit beantrage ich Titelschutz gem.§5 Abs.3 für Bild/Ton/Medienträger, Bücher (physisch und digital) und Verlag für den Titel „Musiker-Liebe“ in allen Schreibweisen, Schriftarten, auch im Zusammenhang mit Zusätzen. Klaus Neuhaus, Arneckestr. 70, 44139 Dortmund GOLDMARIE „Awakening“ VÖ: 11.12.2020 franziskabubproduction.com DIE PLANK „Jetzt geht die Sonne auf“ VÖ: 17.04.2020 www.die-plank.de DACAPO „Covers“ VÖ: 06.09.2019 www.tanzband-dacapo.de S H N I P S I www.franziskabubproduction.com In freundschaftlicher Partnerschaft Produzentin Franziska Bub mit Designerin Sophie Graff. www.franziskabubproduction.com | www.sophiegraff.ch L FRANK PROFT „Wo bist du“ VÖ: 18.11.2020 proft-live.de PART OF THE CROWD „Time Machine“ VÖ: 15.04.2020 www.part-of-the-crowd.de JOSEF BECKER „We all grew older“ VÖ: 16.08.2019 Unter Hinweis auf §§ 5, 15 MarkenG nehme ich Titel: M MISCHU UNG IM MPOSSIB BLE usen-Land, ng-impossible.com I C Weinheimstr. U G M O S B Titelschutz in Anspruch für den in allen Schreibweisen und Darstellungsformen, als Einzeltitel und für alle Medien auch im Zusammenhang mit Zusätzen. Georg Berha 11, 53229 Bonn www.mischun E GOLDMARIE „Bittersweet Misery“ VÖ: 09.10.2020 franziskabubproduction.com DORIAN BLACK „Down Wth You Love“ VÖ: 28.08.2020 www.dorian-black.de NIMA LINDNER „The truth behind“ VÖ: 03.04.2020 www.nima-lindner.de JOGALO „Jogalo and the Funkey Fellas“ VÖ: 18.02.2020 jojobamusic@gmx.de CAPELLASTREET „Dicht an dicht“ VÖ: 16.08.2019 facebook.com/CAPELLASTREET- 267568193278873 WATTENLÄUFER „We bruuk keen Kalifornien“ VÖ: 09.08.2019 www.wattenlaeufer.de CD-Veröffentlichungen in den weltweiten digitalen Downloadportalen über – MUSIKER ONLINE – Infos: info@musikermagazin.de JÜRGEN TESCHAN DUO In Session“ VÖ: 03.07.2020 www.teschan.com CAPELLASTREET „Close to close“ VÖ: 20.12.2019 thiboe@gmx.de CIRCUS GENARD „Southie Kids“ VÖ: 09.08.2019 www.circus-genard.de DORIAN BLACK „Winter“ VÖ: 05.04.2019 www.dorian-black.de DORIAN BLACK „Take The Hard Way“ 18.06.2020 www.dorian-black.de JAMBERRY „Schicksal“ 22.11.2019 jamberry-music.de THE NEW TEAM PROJECT „New Trinity“ VÖ: 19.07.2019 www.the-new-team-project.de DORIAN BLACK „This Will Make You Love Again“ VÖ: 15.03.2019 www.dorian-black.de DORIAN BLACK „Sounds Like A Melody“ 18.06.2020 www.dorian-black.de DIE ROCKMEDIZINER „… auf Krankenschein“ VÖ: 22.11.2019 ALEX FRIDL „Weida gezz“ VÖ: 07.06.2019 DORIAN BLACK „Sweet Thing“ VÖ: 08.03.2019 www.dorian-black.de DORIAN BLACK „Take Me Out Of Here“ 18.06.2020 www.dorian-black.de Jenna Akua Hoff „Happy Holidays“ VÖ: 16.11.2019 facebook.com/iamjennahoff HARALD JOST „Tiefgefrorenes“ VÖ: 07.06.2019 DORIAN BLACK „Time Runs Backwards“ VÖ: 08.03.2019 www.dorian-black.de DORIAN BLACK „Your Room“ 18.06.2020 www.dorian-black.de FRANK PROFT „Stück zurück“ VÖ: 15.11.2019 www.proft-live.de DOMINION FORCE „Dominion Force“ VÖ: 31.05.2019 www.facebook.com/Dominion- Force-1997023837273526 STEFAN LAUTERBACH „Moments of truth“ VÖ: 26.02.2021 stefan.lauterbach@arcor.de DORIAN BLACK „Revenge“ 18.06.2020 www.dorian-black.de BARBARA ZANETTI „Dein Leben“ VÖ: 08.11.2019 www.barbarazanetti.com ECLIPSE SOL-AIR „Mutter Erde“ VÖ: 31.05.2019 www.eclipse-sol-air.com BLACKROY „Blood, Passion & Rock ’n’ Roll“ 29.01.2021 www.facebook.com/ blackroymetaldortmund/ GOLDMARIE „Goldmarie“ 29.05.2020 franziskabubproduction.com FRANK PROFT „Schon im Himmel gesehen“ VÖ: 18.10.2019 proft-live.de KARMA BITCH „Breathe your last“ VÖ: 19.04.2019 1/2021 musiker MAGAZIN