Aufrufe
vor 5 Monaten

Musiker Magazin 1/2021

  • Text
  • Gibbons
  • Damals
  • Deutschen
  • Bestes
  • Bester
  • Zeit
  • Album
  • Magazin
  • Musik
  • Musiker
Das Musiker Magazin berichtet über aktuelle Themen der Rock- und Pop-Musikszene, veröffentlicht Fakten und Hintergründe und gibt Tipps und Ratschläge für die professionelle und semi-professionelle Musikszene in Deutschland. FESTIVAL: Deutscher Rock & Pop Preis 2021 – Anmeldung STORIES: Lena Hauptmann – Ihre Songs grooven, fließen und bewegen • BIRD’S VIEW – Jazzakkorde, krumme Taktarten und ein fetter Sound sorgen für originelle Songs • Sascha Salvati – »Künstler müssen einfach mehr zum Unter nehmer werden« • Chris Brandon – EingängigePopsongs, ein Schuss Rhythm and Blues und eine markante Stimme, die vor Energie sprüht • SPY # ROW – Eine neue Ära des Hard Rocks • In den Fängen der roten Ideologen • ZZ Top – That Little Ol’ Band From Texas • DISLIKE SILENCE – Mit einem Knall traten sie 2019 ins Rampenlicht • The Beatles Beat Band – 47 Jahre im Dienst der Pilzköpfe MUSIKBUSINESS: The Singer’s Coach von LeeZa Nail – Teil 1: VOCAL SKILLS • Nur intelligente Einzelkämpfer überleben RUBRIKEN: Musiker-News• CD-Rezensionen• Titelschutzanzeigen• Produkt-News • Kleinanzeigen • Impressum

26 STORIES SPY # ROW

26 STORIES SPY # ROW „Blood Brothers“ VÖ: 26. APRIL 2019 SPYROW.DE FACEBOOK.COM/SPYROWDREIEICH INSTAGRAM.COM/BANDSPYROW »Der Begriff „Band“ war für uns schon immer mehr als eine Gruppe von Musikern. Es bedeutet für uns Familie und unbedingten Zusammenhalt.« Eine neue Ära des Hard Rocks MM: Ihr kennt euch schon seit Geburt an und macht seit 15 Jahren zusammen Musik. Woher kam die Entscheidung, professionell Musik zu machen? SPY#ROW: Wir sind zusammen aufgewachsen und kennen uns seit Stunde 0 – wir hatten uns tatsächlich schon gegenseitig auf dem Arm. Von klein auf hatten wir den gleichen Musik gesch - mack, auf den uns glücklicherweise unsere Väter gebracht haben. Die spielen auch in einer Band, und wir waren als Kids extrem fasziniert, was auf der Bühne passiert ist. Und wie das dann so ist, wollten wir das auch mal probieren. Der Wunsch, das professioneller zu machen, hat sich dann im Laufe der Zeit entwickelt. MM: Wie waren eure Anfänge? SPY#ROW: Wir hatten bereits seit 2005 zu - sammen Musik gecovert, aber 2012 haben wir uns gedacht: Wieso versuchen wir nicht mal, einen eigenen Song zu schreiben? Also haben wir uns zusammengesetzt und ziemlich lange gefeilt. Danach waren wir voll im Flow und unsere eigene Setlist ist immer weiter gewachsen – bis wir vier Songs auf eine EP gebrannt haben. Die weiteren Jahre hat sich unser Sound aber immer mehr verändert. MM: 2019 kam dann euer erstes Album „Blood Brothers“. Woher kam der Ent schluss, an einem Album zu arbeiten? SPY#ROW: Dadurch, dass wir uns stetig etwas weiterentwickelt haben, hatten wir irgendwann viele Songs zusammen, doch kein einziger war irgendwo (professionell aufgenommen) zu hören ... Die einzig logische Konsequenz war dann, dass wir 2018 ins Studio gegangen sind und ein ganzes Album aufgenommen haben, das wir 2019 über Fastball Music releasen durften. MM: Euer Album beinhaltet insgesamt elf verschiedene Songs. Habt ihr die Songs zu - sammen komponiert? Und wie war der Pro - zess des Songwritings? SPY#ROW: Der Tim spielt immer und überall Gitarre und hat deswegen generell zu jeder Zeit gute rohe Riffs am Start. Die gehen wir dann in der Regel durch und schauen, welcher direkt bei uns einschlägt. Der Song wird dann zusammen ausgefeilt und Bass & Drums bauen sich darauf auf. Manchmal haben wir auch schon Refrains fertig, die dann zum Riff passen – man kann sich das vorstellen wie einen Baukasten aus einzelnen Sequenzen, aus dem wir uns fürs Song writing bedienen. MM: Das Endprodukt ist ein sehr persönliches Hard-Rock-Album. Was bedeutet „Blood Brothers“ für euch als Band? SPY#ROW: Der Begriff „Band“ war für uns schon immer mehr als eine Gruppe von Musikern. Es bedeutet für uns Familie und unbedingten Zu - sammenhalt. Das wird besonders deutlich, wenn man bedenkt, dass wir seit Geburt eine Einheit sind und seit fast 16 Jahren zusammen Musik machen – ohne einen einzigen Wechsel in der Be - setzung. Wir sind von klein auf zusammen durch musiker MAGAZIN 1/2021

jede wichtige Phase des Lebens gegangen und können einander blind vertrauen – sowohl auf der Bühne als auch abseits der Bühne. MM: Ihr geltet als „der frische Wind“ der Rock-Musik. Was ist die Besonderheit eurer Band? SPY#ROW: Wir freuen uns immer, wenn das den Leuten auffällt: Wir wollen die „alten“ Werte des Hard-Rocks – die das Musikgenre so groß gemacht haben – erhalten, aber in ein neues, STORIES 27 frisches & modernes Gewand kleiden. Das bedeutet, wir stehen auf handgemachten Riff-Rock, der aber in keinem Fall angestaubt wirkt. Fette und einprägsame Riffs auf der Gitarre sind nämlich in der heutigen Zeit etwas Mangelware ge worden. Auf der Bühne sind wir auch ziemlich präsent und bewegen uns viel: Man merkt uns on stage auch glaube ich an, mit welcher Passion wir Musik machen und es genießen, dort zu stehen ... vielleicht hat das auch was zum Image beigetragen ;) MM: Es waren ja einige Konzerte für 2020/ 21 geplant, die jetzt leider nicht stattfinden konnten. Wie nutzt ihr dennoch die freie Zeit? SPY#ROW: 2020 war ein hartes Jahr, in dem wir, wie viele andere auch, alles komplett neu sortieren mussten. Generell sind wir aber positive Men - schen mit einem positiven Blick in die Zukunft. Also haben wir uns nicht auf die faule Haut gelegt, sondern uns Gedanken ge macht, wie wir stärker und noch professioneller aus der Krise zurückkommen können. Zu viel sei noch nicht verraten, aber wir haben uns kon zeptionell einiges überlegt und freuen uns, die Sachen im neuen Jahr angehen zu können. :) MM: Habt ihr schon Pläne für das Jahr 2021? Kommt vielleicht ein neues Album? SPY#ROW: Da habt ihr aber genau ins Schwarze getroffen! Wir wollten tatsächlich die auftrittsfreie Zeit 2020 dazu nutzen, ins Studio zu gehen und unsere zweite LP zu recorden. Leider wurde das durch diverse Lockdowns verhindert, aber wir sind der festen Überzeugung, das im ersten Garantiert MARIMBA lernen Elisabeth Amandi NEW BOOKS PLEKTRUM BASS Christoph Herder NEW NEW Buch&CD €23,95 Buch&CD €21,95 NEUERSCHEINUNG ISBN 978-3-947998-22-7 NEUERSCHEINUNG ISBN 978-3-947998-21-0 ANIKA NILLES PAD BOOK Anika Nilles POP PIANO SCHOOL Florian Tekale Drittel von 2021 nachholen zu können! Elf neue Songs stehen und warten nur darauf, auf Platte gepresst zu werden. MM: Ihr seid noch relativ am Anfang eurer Karriere. Wo seht ihr Spy # Row in zehn Jahren? SPY#ROW: Als junge Steppel waren wir öfters auf Konzerten in der Festhalle in Frankfurt und haben uns dabei vorgestellt, wie es wohl ist, auch mal dort oben zu stehen. So ganz ist das irgendwie nie aus den Köpfen gewichen. ;) Aber wie gesagt: Wir wollen unseren Weg weiter gehen und schauen, wohin er uns führt. Auf der gemeinsamen Tour mit NAZARETH haben wir jedenfalls noch mal richtig Blut ge leckt und sind mehr als bereit, den nächsten Schritt zu gehen. WEB: SPYROW.DE INTERVIEW: LEONIE FÖRSTER FOTOQUELLE: SPY # ROW GRAFIK: © BERDSIGNS / ADOBE STOCK Buch €21,95 BESTSELLER 2020 ISBN 978-3-943638-17-3 GUITAR SCALE COLOURS Wieland Harms Buch&CD € 21,95 BESTSELLER 2020 ISBN 978-3-947998-13-5 Buch&CD €21,95 BESTSELLER 2020 ISBN 978-3-947998-16-6 The Singer’s COACH Der Karriere-Ratgeber LeeZa Nail Buch € 18,95 Workshop im Heft! ISBN 978-3-947998-08-1 alfredmusic.de