Aufrufe
vor 4 Jahren

Musiker Magazin 03/2015

REVOLVERHELD – Immer in Bewegung "Wir sind keine Band, die ein Kunstprodukt ist und affektiert auf der Bühne steht." Deutscher Rock & Pop Preis 2015 78Twins – "Fast Beinahe Bekannt" Viola Tamm & Band – Samtig grell und anmutig dreckig! Nobody Knows – Postmoderne, bundesrepublikanische Folklore mit nordwesteuropäischer Note und ostokzidentaler Rhythmik Lady Moustache – Rauer und energiegeladener Sound Saris– Durch die Nische zum Erfolg DCseven – Mal rockig, mal funky, und dabei immer selbst gemacht Matthias Weisheit – Gitarrist, Singer-Songwriter, Bassist, Komponist, Textdichter, Produzent/Arrangeur, Lehrer/Dozent April Art – Kickender Crossover/Alternative Rock mit weiblicher Powerstimme und garantiert feinstem Abgehpotenzial Interview mit Paul-Gerhard Lange Die Historie der Rock- & Popmusik: Teil 3: Johnny Winter – Wintertime Again Es geht auch ohne Plattenfirma – aber nicht ohne deren Arbeit Als Musiker reicht mir doch eine Privathaftpflicht, oder?

52 PRODUKT-NEWS ALFRED

52 PRODUKT-NEWS ALFRED MUSIC PUBLISHING GMBH SNARE DRUM RUDIMENTS: EIN SPAGAT ZWISCHEN TRADITION UND MODERNE! Claus Hessler’s Camp Duty Update (Claus Hessler) NEUES WAND- UND DECKENHALTERKONZEPT FÜR LAUTSPRECHERBOXEN 24471 24481 24496 König & Meyer präsentiert ein innovatives System von Boxen - haltern, das folgende Produkte umfasst: • Wandhalterung 24471 (empfohlen bis 15 kg Traglast) • Wandhalterung 24481 (bis 25 kg) • Deckenhalterung 24496 (bis 25 kg) • in Kombination mit sechs verschiedenen Adapter platten 24352-24359 Claus Hessler ist auf dem Planet der Trommeln nicht nur als Institution fur Moeller Technik bekannt geworden, sondern hat mit seinen internationalen Veröffentlichungen „Open- Handed Playing Vol. 1“ und „Vol. 2“, „Daily Drumset Work - out“ und seiner Doppel-DVD „Drumming Kairos“ in Sachen Education Maßstäbe gesetzt. Mit seinem neuen Werk Camp Duty Update nimmt er sich nun in gewohnt nachhaltiger Manier der Welt der Drum Rudi ments an und vermittelt bisher kaum wahrgenommene Aspekte dieses Genres: Beginnend bei geschichtlichen Hintergründen und Zusammenhängen europäischer Trom - mel tradition, deren Export in die „Neue Welt“ bis hin zur Vermittlung stilistisch adäquater Interpretation. Rudiment- Stücke des Camp & Garrison Duty sowie Klassiker des Genres werden sowohl in ihrer Urform als auch einer mo - dernisierten Fassung, u. a. mit Einflüssen aus dem Basler Trommeln, geboten und sind durch die Audiofiles auf CD sowie Play-along-Versionen in besonderer Weise musikalisch greifbar gemacht worden. Claus Hessler’s Camp Duty Update liefert damit ein völlig neues und ganzheitliches Bild des Rudiment-Trommelns, wie es bisher nicht erhältlich war. Bestellung: CLAUS HESSLER’S CAMP DUTY UPDATE Art.-Nr.: 20255G, ISBN 978-3-943638-93-6 Buch & CD, 92 Seiten, 19,95 Euro, www.alfredmusic.de Die Halterungen sind allesamt zweckmäßig, sehr robust und vielseitig einsetzbar. Dank stufenloser Einstellung von Rich - tung und Neigung können die Lautsprecher gezielt positioniert werden. Die Boxenhalter können je nach Anwendungs - fall sowohl ohne als auch mit jeder der sechs Adapterplatten eingesetzt werden. Letztere unterscheiden sich hinsichtlich ihres Loch bildes (für die Boxenbefestigung), ihrer Abmaße und der Möglich keit der vertikalen oder horizontalen Mon - tage der verschiedenen Lautsprecher. Große Vorteile bietet das System vor allem bei der Montage, die von einer einzelnen Person schnell und einfach durchgeführt werden kann. So wird zunächst die Wandplatte separat montiert. Danach wird der zuvor von der Wandhalterung getrennte Schwenk - bügel mit der entsprechenden Adapterplatte direkt an der Lautsprecherbox befestigt. DIMMBARE LED-NOTENPULTLEUCHTE VON KÖNIG & MEYER Mit der 12295 stellt der Zubehörspezialist König & Meyer eine neue Notenpultleuchte für den professionellen Einsatz vor. Ihre Besonderheit zeigt die Leuchte schon auf den ersten Blick: Die mit zwölf energiesparenden LEDs ausgestattete 12295 ist über einen leicht zugänglichen Dreh knopf stufenlos dimmbar. Die Helligkeit der Lampe wird so der jeweiligen Lichtsituation angepasst. Der breite Lampen schirm kann 2-seitige Partituren problemlos ausleuchten. Der flexible Schwanenhals ist präzise einstellbar. Ein handlicher Kunststoffclip ermöglicht die Mon - tage der Leuchte an Platten bis zu einer Stärke von 25 mm. Diese Kombination kann dann einfach wieder in die Wand - halterung eingehängt werden. Anschließend wird das Ganze per Schlossschraube gesichert. Ähnlich der Wandhalterung wird auch bei der Decken halterung die Deckenplatte separat befestigt. Anschließend wird die Halterung mit Lautsprecher, je nach Bedarf mit oder ohne Adapterplatte, daran festgeschraubt. Ein weiteres Merk - mal der Deckenhalterung ist die innenliegende Kabel füh - rung. Das ermöglicht eine Kabel-Aufputz- oder -Unterputz- installation. Alle Halterungen und Adapterplatten sind sowohl in schwarz als auch in weiß erhältlich und werden ohne Montage ma - terial und Schrauben geliefert. Ausnahme ist AP6, bei der Schrauben zur Boxen-Befestigung inklusive sind. Weitere Infos: www.k-m.de Die Notenpultleuchte im modernen, schwarzen Design ist im Fachhandel für 59,90 Euro (UVP) erhältlich. Ein Netz - adap ter mit 3 m Kabel gehört zum Lieferumfang. Weitere Infos: www.k-m.de musiker MAGAZIN 3/2015

PRODUKT-NEWS 53 SHURE 55 UNIDYNE IM MUSEUM OF MODERN ART Legendäres Shure-Mikrofon als Exponat in einem der bedeutendsten Museen der Welt Das Shure-Kultmikrofon 55 Unidyne ist ab sofort als Teil der Ausstellung „Making Music Modern: Design for Ear and Eye“ im Museum of Modern Art (MoMa) in New York zu sehen. Im Jahre 1939 entwickelte Benjamin Bauer das 55 Unidyne; ein Mikrofon, das im Laufe der Zeit regelrechten Kultstatus erlangen sollte. So wurde das Unidyne seit seiner Markt - einführung mit mehr bekannten Künstlern und Stars abgelichtet als irgendein anderes Mikrofon. „Seine charakteristische Bauform verleiht dem Unidyne etwas Unverwechselbares“, erklärt Michael Pettersen, Director Pro - duct Technical Support und langjähriger Shure-Mitarbeiter. „Wir waren schon immer stolz auf dieses großartige Mikrofon, aber dass es nun tatsächlich einen Platz als Design-Highlight im MoMa bekommen hat, freut uns natürlich enorm.“ ALFRED MUSIC PUBLISHING GMBH KINO KINO FILMMUSIK FÜR PIANO (Robert Francis) „Das Unidyne war mehrfach dabei, wenn irgendwo auf der Welt Geschichte geschrieben wurde. Und Tausende nutzten es, um ihre eigene Geschichte zu erzählen – John F. Kennedy, Frank Sinatra, Elvis Presley und viele mehr“, so Sandy LaMantia, Präsident und CEO von Shure. „Es ist für uns eine große Ehre, dass unser Unidyne im Museum of Modern Art ausgestellt wird. Museumsbesucher aus aller Welt können nun das Mikrofon sehen, das so viele Jahr zehnte überdauert hat und ganz nebenbei ein echtes Kult objekt geworden ist.“ Die Ausstellung „Making Music Modern: Design for Ear and Eye“ läuft noch bis zum 17. Januar 2016. Danach verbleibt das Shure 55 Unidyne dauerhaft in der Abteilung für Architek - tur und Design. Weitere Informationen unter www.moma.org/visit/calendar/exhibitions/1523 und www.shure.de NORBERT APING DAS KLEINE DICK UND DOOF BUCH Die Geschichte von Laurel und Hardy in Deutschland Laurel und Hardy, eines der berühmtesten Komiker-Duos der Filmgeschichte, erfreuten sich in Deutschland schon früh einer beispiellosen Popularität. Fast von Beginn an unter dem wenig schmeichelhaften und bis heute umstrittenen Künstlernamen „Dick und Doof“ bekannt, gewannen die beiden Schauspieler hier bereits zu Zeiten der Weimarer Republik eine beachtliche Fangemeinde für sich. In der gestrafften und mit neuen Informationen aktualisierten Taschenbuchfassung seines Titels Das Dick & Doof Buch lässt Norbert Aping die Geschichte der Laurel-und- Hardy-Rezeption in Deutschland von den ersten Kurzfilmen in den 1920er-Jahren über die großen Erfolge der Lang - spielfilme bis hin zur Vermarktung von Laurel und Hardys Werk im Fernsehen, auf Video und auf DVD in der Gegen - wart lebendig werden. Als digitalen Anhang gibt es u.a. eine bebilderte Filmografie der Teamfilme von Stan Laurel Bestellung: www.schueren-verlag.de und Oliver Hardy mit ihren zahlreichen deutschen Ver öffent - ISBN 978-3-89472-897-7 lichungen. 320 Seiten, Paperback, 19,90 Euro Der Alfred Music „Haus-und-Hof-Arrangeur“ Robert Francis, der bereits etliche Klavierrepertoire-Veröffent lichungen in diesem Musikverlag herausgegeben hat – wie z. B. die „Premium Ballads“- und die „Powerhits“-Reihe, um nur einige zu nennen –, legt mit „KINO KINO“ eine attraktive Samm - lung von Kino-Blockbustern vor. Die leichten bis mittelschweren Pianoarrangements werden mit Audio-CD angeboten, was die Umsetzung am Klavier wesentlich erleichtert. Hintergrundinformationen und Spielanleitungen runden diese Ausgabe ab. Enthalten sind folgende Sound - tracks: Eric Saties ‚1ère Gnossienne‘ aus „Chocolat“, Klaus Doldingers Titelmelodie zu „Das Boot“, der „Ghostbusters“- Soundtrack, ‚He’s A Pirate‘ aus „Fluch der Karibik“, die Originalmelodie aus „Die fabelhafte Welt der Amélie“, der Smash-Hit ‚Mad World‘ aus „Donnie Darko“, Celine Dions Megahit ‚My Heart Will Go On‘ aus „Titanic“, Scott Joplins Ragtime ‚The Enter tainer‘ aus der unvergesslichen Gauner - komödie „Der Clou“, Henry Mancinis ‚Pink Panther‘ aus „Der rosarote Panther“ sowie ‚The Raiders March‘ aus „Indiana Jones und die Jäger des verlorenen Schatzes“. Die einzelnen Stücke machen nicht nur Laune beim Spielen, sondern wecken auch das Interesse, sich den einen oder anderen Film noch einmal auf DVD anzuschauen. Bestellung: KINO KINO – Filmmusik für Piano Art.-Nr.: 20252G, ISBN 978-3-943638-87-5 Buch & CD, 52 Seiten, 19,95 Euro, www.alfredmusic.de ACHTUNG! Wer kann uns seine Erfahrungen mit der Firma Voyage-Entertainment c/o Andras Verpeleti mitteilen? Infos an Musiker Magazin – info@musikermagazin.de 3/2015 musiker MAGAZIN

Archiv

Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 2/2019
Musiker Magazin 1/2018
Musiker Magazin 2/2018
Musiker Magazin 3/2018
Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 02/2017
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 3/2017
Musiker Magazin 4/2017
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 02/2016
Musiker Magazin 03/2016
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 01/2015
Musiker Magazin 02/2015
Musiker Magazin 03/2015
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 01/2014
Musiker Magazin 02/2014
Musiker Magazin 03/2014
Musiker Magazin 03/2013