Aufrufe
vor 4 Monaten

Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019

  • Text
  • Musik
  • Musiker
  • Bester
  • Magazin
  • Mayall
  • Bestes
  • Album
  • Blues
  • Deutscher
  • Corny
Musiker-News, Deutscher Rock & Pop Preis 2018 – Gewinner und Festivalrückblick; Deutscher Rock & Pop Preis 2019 – Anmeldung; Sophia. – »Meine Musik begründet sich komplett auf dem Inhalt des Textes«; Betty Gee – »I love to s(w)ing for you«; Alexandra Lomkina – »Du und ich«; OMNITAH – »Man muss den Mut haben, etwas zu wagen, ohne zu wissen, was es bringt«; Razzmattazz – Ass-kickin Hard Rock; Corny Held – Singer-Songwriterin und Multiinstrumentalistin; Schamanisches Leben – Interview mit Janine Jabs; SteilFlug – Deutschsprachige Rockmusik aus Trier; Die Historie der Rock- & Popmusik: Teil 13: John Mayall – The Godfather of British Blues (Teil 1; Das Urheberrecht bei Musik – Wer ist Inhaber einer Melodie? Public Domain Day: Diese Werke sind seit Neujahr gemeinfrei; Produkt-News; CD-Rezensionen; Titelschutzanzeigen; Kleinanzeigen; Impressum

40 STORIES »Ritualmusik

40 STORIES »Ritualmusik dient einem ganz eigenen Zweck, z. B. um einen bestimmten Raum öffnen und halten zu können, in dem etwas möglich und spürbar wird, das unserer alltäglichen Wahr nehmung sonst nicht zugänglich wäre und seine Wirkung nicht entfalten könnte.« JANINE JABS: Wesentliche Unterschiede zwischen Kompositionen (mit und ohne Texten) und Ritualmusik bestehen darin, dass rituelle Musik im ersten Moment eher gleichförmig und monoton klingt und durch Rhythmusinstrumente ge - spielt wird. Zu ihnen zählen z. B. Trommeln und Rasseln. Es gibt keine Melodien oder Soli, da sie die Wahrnehmung und den Zustand, die der Klang auf rituelle Weise entstehen lassen kann, verhindern würden. Ritualmusik dient daher einem ganz eigenen Zweck, z.B. um einen bestimmten Raum öffnen und halten zu können, in dem etwas möglich und spürbar wird, das unserer alltäglichen Wahr neh - mung sonst nicht zugänglich wäre und seine Wir kung nicht entfalten könnte. MM: Du baust auch Rahmentrommeln, angelehnt an eine traditionell mitteleuropäische Bauweise, rein aus Natur materialien. Was ist das Besondere an schamanischen Rahmen - trommeln? JANINE JABS: Mit elf Jahren habe ich begonnen, in Eisenach an der Musikschule „Johann Sebastian Bach“ Gitarrenunterricht zu nehmen, später zu - sätz lich noch einige Jahre Gesangsunterricht. Ich hatte nicht damit gerechnet, einmal selber Lieder zu schreiben. Als ich 20 war, kam in einer Nacht das erste Lied zu mir – ich wurde gegen 3 Uhr wach und schrieb bis 5 Uhr Text und Akkorde auf. Damit war diese Tür geöffnet. So entstanden in den darauf - folgenden Jahren viele Lieder, zuerst in Englisch, dann mehr und mehr mit deutschen Texten. Meine Inspiration schöpfe ich bis heute aus meinen eigenen Erfahrungen, der Beobachtung meines Lebensumfeldes und dem Weltge sche hen allgemein. Es berührt mich, mit meiner Musik die Men - schen besonders auf der Seelenebene anzusprechen und dadurch etwas in ihnen zum Klingen zu bringen. MM: Auch mit ritueller Musik beschäftigst du dich seit einigen Jahren. Was ist der Un - terschied zu anderen Kompositionen? JANINE JABS: Schamanische Rahmentrommeln werden häufig auch als Schamanentrommeln be zeichnet. Wie der Name schon sagt, sind diese aber nur dem Schamanen vorbehalten. Zudem gibt es grundlegende Unterschiede in der Bau - weise und den verwendeten Materialien. Meine schamanischen Rahmentrommeln baue ich nach den Grundsätzen der Anfertigung ritueller Gegenstände aus unserem Kulturkreis. Es kommen keine chemischen oder synthetischen Materialien zum Einsatz, die heute im Trom melbau üblicherweise benutzt werden. Alle Materialien sind natürlichen Ursprungs. Ich verwende keine schichtverleimten, sondern aus einem massiven Holzstamm herausgearbeitete musiker Magazin 4/18 | 1/19

STORIES 41 Rohlinge. Bezogen wird die Trommel mit einer Tierhaut aus den heimischen Wäldern, die traditionell nur von Hand vorgearbeitet wird. Die Schnü - rung aus Naturmaterial ist nachspannbar. Dies sind Merkmale, durch die sich die Trommel nicht nur äußerlich, sondern auch in ihrer Kraft und ihrem Klang deutlich spürbar auszeichnet. Im schamanischen Rahmentrommelbau-Work - shop können sich die Teilnehmer unter An leitung und Begleitung ihre eigene Rahmen trommel selbst bauen. Dies schafft bereits während des Her stel - lungsprozesses eine besondere Verbindung zwischen der Trommel und ihrem Be sitzer. Auf diese Weise gefertigte Rahmen trom meln eignen sich besonders gut für Ritual- und Heilarbeit, zum Ein - tauchen in den Weltenklang und zur Medi ta tion. Auch als Musikinstrumente entfalten sie ihre ganz eigene Kraft. MM: Wie wichtig sind dir Vernetzung, Ge - meinschaft und Verbundenheit? JANINE JABS: Nach meinen Erfahrungen gründen sich Gemeinschaften heute nicht selten, um aus den gesellschaftlich vorgegebenen Syste men zu entfliehen, und weniger, weil es eine wirkliche ge - meinsame Basis und Ausrichtung gibt, in der jeder in seinen Fähigkeiten und Po ten zialen, die jeder Mensch in dieses Leben individuell mitbringt, gesehen und unterstützt wird und gleichzeitig das Mit - einander und die Ver bundenheit im Fokus steht. Das zeigt sich in den häufigen Kon flikten, die in vielen Gemeinschaften auftreten. Hier braucht es viel Bereitschaft zur Heilarbeit. Für die Zukunft wünsche ich mir, am Aufbau einer Gemeinschaft mit Gleichgesinnten mitzuwirken, in der sich die Individualität mit gegenseitiger Wertschätzung füreinander und für ein ge - meinsames Leben entfalten kann. MM: Was sind deine weiteren musikalischen Pläne? JANINE JABS: Ich habe vor, meine Lieder aufzunehmen und mehr Konzertabende zu veranstalten. Dafür kann ich mir eine zusätzliche Beglei tung mit mehreren Gitarren, Klavier, Geige, Cello oder Kontrabass vorstellen. Gerne würde ich mit anderen Musikern gemeinsame musikalische Projekte verwirklichen. Wer daran Interesse hat, kann mit mir Kontakt aufnehmen. KoNTAKT: INFO@SCHAMANISCHES-LEBEN.DE WEB: WWW.SCHAMANISCHES-LEBEN.DE WWW.JANINE-JABS.DE INTERVIEW: RONJA RABE FoToS: FRANK BACHMANN

Archiv

Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 1/2018
Musiker Magazin 2/2018
Musiker Magazin 3/2018
Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 02/2017
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 3/2017
Musiker Magazin 4/2017
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 02/2016
Musiker Magazin 03/2016
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 01/2015
Musiker Magazin 02/2015
Musiker Magazin 03/2015
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 01/2014
Musiker Magazin 02/2014
Musiker Magazin 03/2014
Musiker Magazin 03/2013