Aufrufe
vor 1 Jahr

Musiker Magazin 4/2017

  • Text
  • Titelschutzanzeigen
  • Coaching
  • Doka
  • Bruce
  • Glitter
  • Amadeus
  • O
  • Smith
  • Lorelay
  • Wimmer
  • Niedecken
  • Musiker
  • Musik
  • Magazin
  • Album
  • Bester
  • Zeit
  • Frauen
  • Bestes
  • Damals
STORIES: Seite 09: Deutscher Rock & Pop Preis 2017 – Gewinner • Seite10: Interview mit Wolfgang Niedecken – „Das Familienalbum – Reinrassije Strooßekööter“ • Seite 18: LORELAY – Maximale Freiheit • Seite 21: RAZZMATTAZZ – Kick Some Ass • Seite 24: JOONIC – „Sei kein Frosch“ • Seite 26: Jeder Song ein Lieblingslied – Interview mit SWEETY GLITTER & THE SWEETHEARTS • Seite 30: Interview mit Danny June Smith • Seite 32: Lieber Nische als Mainstream – Interview mit Rainer Markus Wimmer• Seite 34: Saby O’ – Lyrische Melodien, folkige Gitarrenklänge; dazu eine Stimme, die vom ersten Ton an tief berührt • Seite: 36 Ann Doka – New Country ist Pop – ganz ohne Plastik • Seite 38: FLAME – Fröhliche, lebensbejahende Musik, zu der man tanzen kann• Seite 40: Björn Amadeus – Musik, die das Herz berührt • Seite 42: Die Historie der Rock- & Popmusik: Teil 9: Jack Bruce – Musik ohne Grenzen• Seite 48: Zeiten des Aufbruchs – Mats Henningh verbindet seine Musik mit Geschichte –– MUSIKBUSINESS –– Seite 50: Coaching – die persönliche Form der geschäftlichen Beratung • 52 Männer machen Musik, Frauen die Muse –– RUBRIKEN –– Seite 04: Musiker-News • Seite 55: Produkt-News • Seite 62: CD-Rezensionen • Seite 64: Titelschutzanzeigen • Seite 65: Kleinanzeigen • Seite 66: Impressum

Angebot ❶

Angebot ❶ Studiosendung Zur CD-Veröffentlichung oder einfach so – wir produzieren mit euch eine komplette Studiosendung wie in den goldenen Zeiten des Musik - fernsehens. Mit Auftritt zu Playback (unplugged und live auch möglich) und Interview. (30 – 40 Minuten Videoclip) ➜ 500 Euro + Eine Seite Interview und Foto im Musiker Magazin (Auflage 20 000 Exemplare) ➜ 1 000 Euro + Zwei Seiten Interview und Foto im Musiker Magazin (Auflage 20 000 Exemplare) ➜ 1 500 Euro Die Vorteile im Überblick: ❷ CD-Hearing / Interview für Promozwecke in einem unserer Filmstudios Wir reden mit euch über euer Album, hören hinein und stellen es vor! Oder es geht einfach um euch als Band / Einzel - künstler und euer musikalisches Schaffen. (30 Minuten) + Halbe Seite Interview und Foto im Musiker Magazin (Auflage 20 000 Exemplare) ➜ 500 Euro • voll ausgestattetes Filmstudio mit Live-Charakter • aufgezeichnet wird mit bis zu vier professionellen Kameras • ihr bestimmt die Inhalte, wir setzen sie in Szene • bei Bedarf inklusive Visagistin, die dafür sorgt, dass ihr gut ausseht • Interview mit professioneller Moderatorin (Angebot 1 + 2) • Konzertbühne (8 m x 4 m) mit Licht, PA und Backline vorhanden* • ein großer Bildschirm (2 m x 1 m) im Studio steht euch als eure persönliche Werbefläche zur Verfügung – hier können wir euer Logo, das Albumcover, Werbung von Firmen oder sonstige Grafiken einbauen • ein gut eingespieltes Team vor Ort kümmert sich um alle Belange • ihr bekommt eine geschnittene Sendung von RockTV inklusive Intro, animierten Bauchbinden und Abspann • auf Wunsch stellen wir das Video on-demand auf unserem YouTube-Kanal und sozialen Netzwerken zur Verfügung für noch mehr Reichweite ❸ Aufzeichnung Live-Konzert Ihr braucht ein professionelles Live-Video, um euch für Konzerte zu bewerben? Kommt in unser Rock-TV-Studio! (30 Minuten Videoclip) ➜ 1 000 Euro ★ Unser Film-Team ist auch mobil! Ob Festivalmitschnitt oder Proberaumdreh, drinnen oder draußen. Wir kommen mit dem Ü-Wagen vorbei, um mit bis zu vier festen (!) Kameras aufzuzeichnen. Auf Anfrage machen wir euch gern ein © KZENON/FOTOLIA * Für einen perfekten und professionellen Sound empfehlen wir einen Auftritt mit Vollplayback (Liveund auch Unplugged-Auftritte sind aber möglich und der Ton kann gegen einen geringen Aufpreis nachträglich von uns abgemischt werden). Kulturelles Jugendbildungswerk e.V. – RockTV | Kolberger Str. 30 | 21339 Lüneburg Web. www.musiker-online.tv | Mail. info@musikermagazin.de | Fon. +49(0)4131-233030 | Fax. +49(0)4131-2330315

DEUTSCHER ROCK & POP MUSIKERVERBAND E.V. DEUTSCHE POPSTIFTUNG UND MUSIKER MAGAZIN PRÄSENTIEREN: Preisträger der Hauptkategorien Sparte Rock: 1. DAREMO, 2. Falb, 3. Password Monkey; Sparte Pop: 1. Di Mari, 2. DAREMO, 3. Lebendig; Sparte Singer-Songwriter: 1. Schraubenyeti, 2. Miss Allie, 3. Markus Sommer; Sparte Singer: 1. Stefanie Black, 2. Manila Muffin, 3. Uwe Koch; Sparte Hard Rock: 1. Password Monkey, 2. Stinger, 3. Iron Horses; Sparte Alternative: 1. A Scar For Amy, 2. Ghosttown Company, 3. Jaywalk; Sparte Country: 1. Danny Wuenschel, 2. The Continentals, 3. Flame; Publikumspreis: 1. Jaywalk MUSIKERVERBAND e.V. Preisträger der Sonder-, Neben- und Sonderauszeichnungskategorien Beste Filmmusik: 1. Das Blaue Palais, 2. Stefan Lauterbach, 3. KLANGFEDER; Bestes Kinderlieder-Album: 1. Nadine Sieben und die Zwerge, 1. Christian Hüser, 2. Various-Kinderliederalbum: „Unter meinem Bett 2“, 3. Reinhard Horn; Beste Experimentalband: 1. LOOPAHEAD, 2. New Visions, 3. Kolja & Panduranga; Beste Fusionband: 1. NANOBEAT; Beste Progressivband: 1. NECRONOMICON, 2. Reflection Club; Beste Tranceband: 1. Das blaue Palais, 2. Stefan Lauterbach; Bester Electronic-Interpret: 1. Micast, 2. Stefan Lauterbach, 3. Frank Woelfer; Beste Elektropopband: 1. Libell, 1. ALPHAMAY; Beste Rock ’n’ Roll/Rockabillyband: 1. The Continentals, 2. Kingslane; Beste Cover/Revivalband: 1. Johnny Silver, 2. LOOPAHEAD; Beste Fusion-Jazz-Rockband: 1. Botticelli Baby; Beste Punkband: 1. Botticelli Baby; Beste Gothic/Wave-Band: 1. ALPHAMAY, 2. Tonchirurgie; Beste Schlagersängerin: 1. Prinzessin Mimi 1, 2. Ines-Marie Jaeger, 3. Stefanie Black; Bester Schlagersänger: 1. Giuseppe Angelone, 2. DJ Marci; Bestes Weltmusikalbum: 1. Peter Reimer; Bestes Hip-Hop-Album: 1. Scapsis; Beste Rocksängerin: 1. Lorena Huber; Bester Rocksänger: 1. Password Monkey, 2. Dorian Black, 3. Iron Horses; Bester Rocksong: 1. Arrest, 2. SamZen; Bestes Rockalbum: 1. BOOL, 2. Udo Klpke Band, 3. Jaywalk; Beste Popsängerin: 1. Ann Doka, 2. Jennifer Loosemore, 3. Melanie Bauermann; Bester Popsänger: 1. Marco Musca, 2. Dorian Black; Bester Popsong: 1. RHETAIRE, 1. Marco Musco, 2. LUXERIÖS, 2. Andy Ost, 3. Sophia Crüsemann, 3. SEINE AUGEN, 3. Bossmann; Bestes Popalbum: 1. JOONIC, 2. Uta Desch; Bester Hard-Rock-Sänger: 1. Password Monkey, 2. Iron Horses; Bester Hard-Rock-Song: 1. DER CASSROLL; Bestes Hard-Rock-Album: 1. BOOL, 1. Stinger; Bester Metal-Sänger: 1. Iron Horses; Beste Alternativ-Sängerin: 1. Saby O´, 2. LUXERIÖS, 3. Hedy J.; Bester Alternativ-Sänger: 1. Dorian Black, 2. VOXX ROCKET; Bester Alternativ-Song: 1. Saby O´, 2. Esmeraldas Wahn, 3. LUXERIÖS; Bestes Alternativ- Album: 1. Saby O´, 2. BOOL, 3. Jaywalk; Beste New-Age-Band: 1. Das blaue Palais; Bester New-Age-Song: 1. Christoph Klüh; Bestes New-Age-Album: 1. Christoph Klüh; Beste Rhythm-& Blues-Sängerin: 1. Kingslane; Bester Rhythm-& Blues-Sänger: 1. Kingslane, 2. Sourland Blues Brothers, 3. Edwin Hosoomel; Beste Rhythm-& Blues-Band: 1. Sourland Blues Brothers; Bester Rhythm-& Blues-Song: 1. Marie-Luise Cassar, 2. Alwin Smoke, 3. Sourland Blues Brothers; Bester Reggae-Sänger: 1. Eli Benjoma; Beste Reggae-Band: 1. Eli Benjoma; Bester Latin-Pop-Song: 1. Oscar Pixner; Beste Folrocksängerin: 1. Danny June Smith; Bester Folkrocksänger: 1. Saoirse Mhor, 2. Reidar Jensen; Beste Folkrockband: 1. Fuchs Teufels Wild, 2. Schraubenyeti & das Mammut, 3. Ghosttown Company; Bester Folkrocksong: 1. Corny Held, 2. Saoirse Mhor, 3. Günter Ermann, 3. Ghosttown Company; Bestes Folkrockalbum: 1. Saoirse Mhor, 2. Ghosttown Company, 3. Reidar Jensen; Beste Country-Sängerin: 1. Ann Doka, 1. Danny June Smith, 2. Ive & T.Bo, 3. Aurelia Christina; Bester Country-Sänger: 1. Danny Wuenschel, 2. TC Dalton, 3. Ive & T.Bo; Bester Country-Song: 1. TC Dalton, 2. Danny June Smith, 2. Ghosttown Company, 3. Ive & T.Bo; Bestes Country-Album: 1. Danny Wuenschel, 2. Ive & T.Bo, 3. TC Dalton; Beste Gospel-Sängerin: 1. Susanne Nopper; Beste Gospelgruppe: 1. Soul Bridges; Bester Gospel-Song: 1. Uwe Koch; Bestes Gospel-Album: 1. Addi m.; Beste Musicalsängerin: 1. Susanne Nopper, 2. Stefanie Black, 3. Stefanie Rummel; Bestes Musicalalbum: 1. Oscar Pixner, 2. Stefanie Rummel; Beste Mundartinterpretation: 1. Wattenläufer; Bestes Rock-/Pop-Tonstudio: 1. Cvmusic, 2. Reinhard Horn, 3. Marburg Records; Kulturpreis für die Förderung der Rock- und Popmusik: 1. Jugend-Musik-Werk-Banden e.V.; Bester neuer Rock- und Popkünstler des Jahres: 1. Franz Josef, 2. Cosma Nova; Bestes CD-Album des Jahres (deutschsprachig): 1. Tonstudio Dreamland, 2. Patrick Wind; Bestes CD-Album des Jahres (englischsprachig): 1. Saby O´, 1. Mellow Melange, 2. Udo Klopke Band; Bester Song des Jahres (deutschsprachig): 1. LUXERIÖS, 1. Andy Ost, 2. Uwe Koch, 2. Scapsis, 2. Danny June Smith, 3. Alwin Smoke, 3. Patrick Wind, 3. Bossmann, 3. Franz Josef; Bester Song des Jahres (englischsprachig): 1. Colin B, 1. Saby O´, 2. TC Dalton, 2. Marie-Luise Cassar, 2. VOXX ROCKET, 3. Stefan Lauterbach; Beste Studioaufnahme des Jahres: 1. Cvmusic, 2. Lausch Das!, 3. Reinhard Horn; Beste Single des Jahres: 1. Pizzico di sole; 2. RHETAIRE, 2. Ines-Marie Jaeger, 3. Roberto Bates; Bestes Musikvideo: 1. Micast, 1. Ludwig Schmutzler, 2. VICE, 2. Bossmann, 2. Roberto Bates, 3. Jaywalk; Beste Komposition: 1. Saby O´, 1. Uwe Koch, 2. Claudia Hirschfeld, 2. Fränk Hechler, 3. Marie-Luise Cassar, 3. Stefan Lauterbach, 3. Stefan Lauterbach; Bester deutscher Text: 1. Andreas Sutter, 1. Andy Ost, 2. Uwe Koch, 2. Andreas Sutter, 2. Fränk Hechler, 3. Nadeen; Bestes Booklet und Inlaycard: 1. Strandakustik, 2. Stefan Lauterbach; Beste Instrumentalband: 1. Alwin Smoke; Bestes Instrumentalalbum: 1. Gero, 2. Stefan Lauterbach, 2. Ralf Gauck, 2. Christoph Klüh, 2. Dave Groewer & Band, 3. Peter Reimer, 3. Frank Woelfer; Bester Instrumentalsolist: 1. Matthias Schinkopf, 2. Ralf Gauck, 3. Frank Woelfer; Bester Gitarrist: 1. Peter Reimer, 2. Joe Heckel, 3. Matt and The Strangers; Bester Keyboarder: 1. Gero, 2. Ackermann/Antrack; Bester Schlagzeuger: 1. The Freeman Band; Bester Bassist: 1. Ralf Gauck; Bester Percussionist: 1. Stefan Lauterbach; Bestes Arrangement: 1. Botticelli Baby, 2. Stefan Lauterbach, 3. Reinhard Horn; Bestes Blasinstrument: 1. Matthias Schinkopf; Bester englischer Text: 1. Reidar Jensen Schirmherren Steffen Mues – Bürgermeister der Stadt Siegen und Prof. Martin Maria Krüger – Präsident des Deutschen Musikrates KONGRESSZENTRUM SIEGERLANDHALLE 9. Dezember 2017 • 12:30–23:00 Uhr • Siegen

Archiv

Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 2/2019
Musiker Magazin 1/2018
Musiker Magazin 2/2018
Musiker Magazin 3/2018
Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 02/2017
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 3/2017
Musiker Magazin 4/2017
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 02/2016
Musiker Magazin 03/2016
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 01/2015
Musiker Magazin 02/2015
Musiker Magazin 03/2015
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 01/2014
Musiker Magazin 02/2014
Musiker Magazin 03/2014
Musiker Magazin 03/2013