Aufrufe
vor 1 Woche

Musiker Magazin 3/2019

  • Text
  • Stones
  • Schawb
  • Maffay
  • Wettbewerb
  • Festival
  • Dezember
  • Verschiedenen
  • Musikalischen
  • Blues
  • Zeit
  • Deutschen
  • Album
  • Magazin
  • Musik
  • Musiker
FESTIVAL: Deutscher Rock & Pop Preis 2019 – Konzept; STORIES: Sigi Schwab – Der vielsaitige Champion; Albert Böhne spricht über seine Karriere und die Zusammenarbeit mit Tony Liotta; Interview mit Linda B.; 50 Jahre Peter Maffay – Pünktlich zu seinem siebzigsten Geburtstag erschien das Jubiläumsalbum »Jetzt!«; Achim Amme – »Ammerica«; Die Historie der Rock- & Popmusik – Teil 14: The Rolling Stones – the greatest rock & roll band in the world (Teil 1); HAzel The Nut – »Animal Birthday Party«; DECADANCE DANCE – »We All Get lost ... Sometimes«; UDOMAT & Panikgenossen; MAKIA – Wenn man Musikerherzen öffnet – ist da die ganze Welt zu hause; MUSIKBUSINESS: Mit Musik auf Youtube Music einnahmen erzielen (teil 2) – Deine Musikkarriere auf andere Arten über Youtube vorantreiben; MUSIK & RECHT: Fundamentale Weichenstellung: EUGH-Urteil über Sampling in der Musikproduktion; RUBRIKEN: Produkt-News; CD-Rezensionen; Titelschutzanzeigen; Kleinanzeigen; Impressum

10 FESTIVAL 37.

10 FESTIVAL 37. DEUTSCHER ROCK & POP PREIS 2019 am 14. Dezember 2019 Kongresszentrum Siegerlandhalle – Siegen ZIEL/KONZEPT 2019 werden zum 37. Mal insgesamt über In 125 „Deutsche Rock & Pop Preise“ der verschiedensten musikalischen Bereiche an herausragende Nachwuchsmusikgruppen, Nach - wuchs einzelkünstler*innen sowie durch eine Fachjury ausgewählte professionelle Musik - grup pen und Einzelkünstler*innen mit Ton träger - ver trag verliehen. So sollen auch in diesem Jahr Künstler so unterschiedlicher musikstilistischer Bereiche wie Rock, Pop, Country, Hard & Heavy, Alternative, Weltmusik, Reggae, Funk & Soul u.v.a.m. geehrt werden. Einziges Kriterium ist dabei der künstlerische Anspruch. In ihrer kulturellen und künstlerischen Ausrichtung steht diese Kulturveranstaltung damit im be wussten Gegensatz zu bisherigen Veranstal tungs ze re - mo nien von Industriepreisen und TV-Anstalten. Durch die Auszeichnung in über 125 verschiede- nen Musikgenres wird der heutigen musikalischen Vielfalt im Bereich der Rock- & Pop musik Rechnung getragen. Damit soll er reicht werden, dass sich möglichst viele Musik gruppen, Einzelkünstlerinnen und -künstler in ihrer Stilistik wiederfinden. Diese Kulturveranstaltung soll wie bisher als Plattform des kreativen Nachwuchses, aber auch als Treffpunkt einzelner etablierter Künstler*innen und Persönlichkeiten des musikalisch-wirtschaftlichen Umfeldes dienen.

11 FINANZIERUNG Kulturveranstaltung wird im Wesent - Diese lichen – wie in den vergangenen Jahren auch – durch die Deutsche Popstiftung, den Deutschen Rock & Pop Musikerverband e. V. und die am Wettbewerb beteiligten Musikgruppen und Künstler*innen finanziert. Von allen Bewerbern dieses bundesweiten kulturellen Wettbewerbs wird – ebenfalls wie in den Jahren zuvor – ein Solidarbeitrag in Form einer geringen Anmeldegebühr verlangt. Alle durch die Bundesjury ausgewählten Finalteil - neh mer sowie durch die Bundesjury nominierten Preisträger der Neben- und Sonder kate go - rien zahlen außerdem einen Teilnahmebetrag pro Musiksparte, um die Selbstfinanzierung dieses musikereigenen Kulturfestivals auf Bundes - ebene zu gewährleisten. Diese solidarische Ge - meinschaftsfinanzierung ist in Deutschland ein - malig: Damit wird auch der 37. Deutsche Rock & Pop Preis wieder gemeinschaftlich finanziert durch die Stiftungs- und Verbandsträger, die ca. 3 000 Musikgruppen, Musikerinnen und Musiker im Deutschen Rock & Pop Musikerver - band e.V. sowie durch die über 1 000 Teilnehmer dieses Festivals. KATEGORIEN Gegensatz zu anderen deutschen Musik - Im preisen werden die Deutschen Rock & Pop Preise 2019 in über 125 verschiedenen musikstilistischen Bereichen verliehen. Weitere Preise können an herausragende etablierte Musik - grup pen, Musikerinnen und Musiker sowie in den Sonderkategorien „Bester Gitarrist”, „Bester Keyboarder”, „Bester Schlagzeuger”, „Bester Bassist”, „Beste Komposition” etc. verliehen werden. Hierfür kann man sich direkt bewerben. Die Bundesjury entscheidet, ob besondere Leistungen in diesen Bereichen vorliegen. FOLGENDE EINZELKATEGORIEN WERDEN AUSGESCHRIEBEN: 8 Hauptkategorien 118 Sonderkategorien Durch die differenzierte Auswahl an Sonder - kategorien wird gewährleistet, dass eine große Anzahl vielversprechender Mu sikgruppen, In ter - preten und Künstler*innen in musikhistorisch bedeutenden, aber bisher bei Preisverlei hungen vernachlässigten Musikrich tungen ebenfalls gewürdigt werden können. In den acht Haupt - ka tegorien werden die Final aus scheidungen (und/oder Halbfinal vorent scheide) tagsüber live am Festivalort auf der Bühne er folgen. In den übrigen Kategorien entscheidet die Bundesjury allein aufgrund des eingeschickten Materials über eine Nominierung bzw. Aus zeichnung bei der Preisverleihung. Mit der Aufnahme von Kategorien, die sich mit dem künstlerischen und technischen Umfeld einer CD-Produktion und des Musik mana - gements auseinandersetzen (Studio produktion, CD-Design, Independent-Label, Künstler agentur etc.), sollen – wie im Vorjahr – auch diese ansons - ten im Schatten von künstlerischen Auszeich - nungen stehenden Firmen und Personen ge - ehrt werden. Jede Band/jeder Künstler kann sich mit einer CD/ einem Musikvideo pro Kategorie (möglichst eine Liveaufnahme) bei der Deutschen Pop - stif tung für die verschiedenen Kategorien be - werben. 8

Archiv

Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 2/2019
Musiker Magazin 3/2019
Musiker Magazin 1/2018
Musiker Magazin 2/2018
Musiker Magazin 3/2018
Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 02/2017
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 3/2017
Musiker Magazin 4/2017
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 02/2016
Musiker Magazin 03/2016
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 01/2015
Musiker Magazin 02/2015
Musiker Magazin 03/2015
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 01/2014
Musiker Magazin 02/2014
Musiker Magazin 03/2014
Musiker Magazin 03/2013