Aufrufe
vor 1 Monat

Musiker Magazin 3/2018

  • Text
  • Musik
  • Musiker
  • Clapton
  • Album
  • Magazin
  • Zeit
  • Blues
  • Claptons
  • Arbeit
  • Youtube
Deutscher Rock & Pop Preis 2018 – Festivalkonzept; Schraubenyeti – Ein Tier am Klavier; MICAST– »Der Markt ist überschwemmt«; Christine Helms – »Ich hatte eine große Menge Glück«; Joachim Griebe – »Etwas mehr Solidarität und Hilfe unter Musikern wäre mehr als hilfreich für uns alle«; »We Call It Blues« – Interview mit Jörg Klein; Interview mit Alwin Smoke; Die Historie der Rock- & Popmusik: Teil 12: Eric Clapton – The Golden Sound; Stefan Lauterbach – »Es gibt nichts, was dieser Mann nicht selbst macht«; KINGS OF FLOYD – Die ultimative Pink Floyd Tribute Band; ETERNAL FLAME – »Smoke On The Mountain« – neues Album nach 16 Jahren; Google will der beste Freund der Plattenfirmen sein; Jule Neigel Band – 4. Akt...; Die andere Meinung: Ins Netz gegangen – Interview mit der EU-Abgeordneten Catherine Stihler; Produkt-News; CD-Rezensionen; Titelschutzanzeigen; Kleinanzeigen; Impressum

56 PRODUKT-NEWS Alfreds

56 PRODUKT-NEWS Alfreds Klavierschule für Kinder ist die deutschsprachige Ausgabe des weltweit erfolgreichen All-In-One Course der ALFRED BASIC PIANO LIBRARY. Seit Jahrzehnten international erprobt gehört sie zu den meistverkauften Klavier - schulen der Welt! Die bewährte Methode für Kinder ab 5 – 6 Jahren besteht aus drei progressiv fortschreitenden Bänden plus Spielbuch, die den Anforderungen des deutschsprachigen Marktes entsprechend adaptiert wurden. Übungen, Spielmaterialien, musiktheoretische Aufgaben und Quiz - spiele bilden das Grundgerüst dieser Reihe. Kindgerechte Farbillustrationen, ein ansprechendes Layout und eine Ur - kunde zum Abschluss runden das Gesamtkonzept ab. Lehrer begleitstimmen und Lösungen der Quizaufgaben sind online auf www.klavier-fuer-kinder.de abrufbar. Nach einer allgemeinen Einführung in das Klavierspiel lernen die Kinder in Band 1, sich auf der Tastatur zu orientieren. Zunächst werden die Noten mittels Buchstaben-Notation vermittelt, später erfolgt der Transfer hin zum Notenlesen. Das Notensystem und erste Fingerlagen werden vorgestellt, AMANDA VICK LETHCO | MORTON MANUS | WILLARD A. PALMER ALFREDS KLAVIERSCHULE FÜR KINDER Lerne Klavier spielen mit der bewährten Methode für Kinder ab 5– 6 Jahren! Ins Deutsche übersetzt und adaptiert von Michaela Paller Band 1 | Buch & CD plus Online-Anwendungen DIN A4 Querformat | 84 Seiten 20199G | ISBN-13: 978-3-943638-30-1 | 14,95 Euro DAS SPIELBUCH 20205G | 12,95 Euro ISBN-13: 978-3-943638-36-3 BAND 2 20200G | 14,95 Euro ISBN-13: 978-3-943638-31-8 BAND 3 20201G | 14,95 Euro ISBN-13: 978-3-943638-32-5 ebenso wie die ersten melodischen und harmonischen Intervalle und mehrstimmiges Spiel. Aufbauend auf den ersten Band werden in Band 2 die fehlenden melodischen und harmonischen Intervalle ergänzt sowie die Notenlesefähigkeit erweitert. Versetzungszeichen und Achtelnoten kommen neu hinzu, ebenso wie Auftakt und 2/4-Takt. Eingeführt werden außerdem Dynamik- und Tempobezeichnungen und gegen Ende kommen auch die Pedale erstmals zum Einsatz. Das Spielbuch enthält begleitendes Spielmaterial zu Band 1 und 2, mit dem das Gelernte vertieft werden kann. Es sorgt für Abwechslung und motiviert die Schüler, so viel wie möglich Klavier zu spielen. Band 3 wird ab Herbst erhältlich sein. Er setzt das Konzept der ersten beiden Bände konsequent fort und bietet interessante neue Spielstücke zur Erweiterung des Klavier - repertoires. Weitere Informationen: alfredverlag.de ROY BURNS SINGLE STROKES MADE EASY A Drummer’s Approach for Developing Speed and Endurance Das grundlegendste Stick ing Pattern beim Schlag zeug - spiel ist der Einzel schlag. Vielen Schlagzeugern fällt es schwer, Einzelschläge schnell, gleichmäßig und aus dauernd zu spielen. Genau hier setzt Single Strokes Made Easy von Roy Burns an. Das Buch vermittelt Schlagzeugern, egal welchen Alters, auf einfache und natürliche Weise Schnelligkeit, Ausdauer und Kontrolle. Burns gibt Tipps, wie man relaxed spielt, indem man das Tempo beim Üben verlangsamt, und zeigt Tricks, wie man sich darauf konzentrieren kann, durch gleich mäßiges und kontrolliertes Spiel einen guten Sound zu kreieren. Einleitend gibt Roy Burns einige sehr hilfreiche Hinweise zum Equipment. Er geht auf die Wahl der Sticks, die Unab - ding barkeit eines Metronoms und die Notwendigkeit eines Übungspads ein. Die ersten beiden Praxiskapitel präsentieren Übungen zu Einzelschlägen und Doppelschlägen. In den darauffolgenden Kapiteln werden die Schlagpatterns zu Paradiddles, Stroke Rolls und Moeller-Technik kombiniert. Auf das entspannte Spielen hat Burns ein Hauptaugenmerk gerichtet. Viele üben zu verbissen, weil sie denken, dass die Anstrengungen sie an ihr Ziel bringen, doch dem ist meistens nicht so. Er argumentiert, dass man lernen muss, das Üben leicht zu nehmen. „Try easy“ ist das Stichwort. Denn nur wer relaxed ist, kann auch einen guten Sound entwickeln. Buch | 28 Seiten 42096 | ISBN-13: 978-1-4706-3762-0 | 11,95 Euro Weitere Informationen: alfredverlag.de SAM ALIANO ADVANCED GROOVE CONCEPTS Developing Your Weaker Hand in Modern Grooves Das Wichtigste beim Schlagzeugspiel: Alle vier Extremitäten müssen unabhängig voneinander funktionieren und beide Hände und Beine sind gleich wichtig für den Groove. Be - sonders der zweite Aspekt wird oft unterschätzt. Es ist nicht etwa die rechte Hand wichtiger als die linke, weil die linke Hand ohnehin nur Nachschlag spielt, und der rechte Fuß ist auch nicht wichtiger als der linke, nur weil er die Bass Drum bedient. Vor allem die linke Hand kann dem Groove das gewisse Etwas geben, zum Beispiel indem sie Ghost Notes spielt, indem sie Akzente setzt oder das Timing und die Dynamik verändert. Sam Aliano liefert mit Advanced Groove Concepts eine Sammlung von Konzepten, Ideen und An re - gungen zum Training der schwächeren Hand. In fünf Kapiteln erarbeitet er gemeinsam mit dem Schüler verschiedene Pat - terns und Grooves, die auf eine Gleichberechtigung der beiden Hände abzielen. Zum Einstieg wird die Unab hängigkeit geschult, es folgen gemeinsame Grooves für beide Hände, synkopierte Rhythmen in der linken Hand und zusammengesetzte Phrasen. Das letzte Kapitel führt alle vier bis dahin gelernten Groovekonzepte zusammen. Den Lernerfolg dieser Methode garantieren sowohl der Ein - satz von Medien als auch die übersichtliche Gestaltung. Sam Aliano liefert zu Beginn jedes Kapitels einen Überblick über die folgenden Inhalte und das zu erreichende Ziel. Außerdem notiert er die Hand- und Fußpatterns getrennt Buch | 80 Seiten 19,95 Euro 46831 ISBN-13: 978-1- 4706-4000-2 voneinander und konzentriert sich immer auf die Arbeit an einer der beiden Disziplinen. Auf der beiliegenden Multi - media-CD werden zusätzlich sowohl 159 MP3-Beispiele als auch zahlreiche Videodateien zur Verfügung gestellt. Advanced Groove Concepts eignet sich optimal für fortgeschrittene Drummer, die ihrem Groove den letzten Schliff verpassen wollen. Weitere Informationen: alfredverlag.de musiker Magazin 3/2018

PRODUKT-NEWS 57 Rote Coolness in Special Edition: KEYBOARDSTÄNDER »SPIDER PRO« VON KÖNIG & MEYER MIT REA GARVEY AUF TOUR Seit einigen Jahren gilt der »Spider Pro« von König & Meyer als Maß der Dinge für Keyboardspieler. Jetzt präsentiert der Zubehör-Spezialist aus Wertheim das Stativ als Special Edition in knallroter Optik. Der erste spektakuläre Tour-Einsatz ließ nicht lange auf sich warten: Christian Besch sorgt mit dem roten »Spider Pro« bei der aktuellen Rea- Garvey-Tour für einen Hingucker im Bühnen-Setup. Eine Vielzahl von Features, makellose Standfestigkeit, optio nale Erweiterungsmöglichkeiten und dazu ein außergewöhnliches Design – mit dem »Spider Pro« setzte der Zubehör-Spezialist König & Meyer schon vor einigen Jahren den Maßstab bei Keyboardständern. Jetzt legt das in Wertheim ansässige Unternehmen den Bestseller neu auf – in knallroter Optik. Damit traf König & Meyer offenbar den Nerv von tourenden Musikern. Denn optische Bühnen- Reize sind im Live-Business nahezu genauso wichtig wie Funktionalität. Das bestätigt auch Christian Besch, der gerade mit Superstar Rea Garvey in den größten deutschen Hallen gastiert – mit einem roten »Spider Pro« im Tour- Gepäck. „Die Optik ist für mich elementar“, sagt Besch, „dazu gehört, dass der Keyboarder nicht durch seine Geräte zugebaut wird und Kabel sauber verlegt werden können.“ Im Vorfeld der Tour hat Besch den »Spider Pro« auf Herz und Nieren getestet. Er war auf Anhieb von dem Produkt überzeugt: „Mir gefallen die hohe Funktionalität, das geringe Gewicht, der einfache und unkomplizierte Aufbau sowie die Robustheit. Auch die Option, die Höhe der einzelnen Arme nach Bedarf passgenau einstellen zu können, ist ein großer Vorteil. Zusammen mit den optionalen Anbauteilen ist der »Spider Pro« für Keyboarder, die wie ich im Stehen spielen wollen, einfach perfekt.“ Der Rea Garvey Side- und Spiderman mag live ein „cleanes Setup“, das ihm einen „direkten Kontakt zum Publikum“ ermöglicht. Alles Kri te rien, die der »Spider Pro« erfüllt. ENTSTANDEN IM ENGEN DIALOG MIT PROFIMUSIKERN Entstanden ist der kompakte, für seine vielen Möglichkeiten dennoch nur gut 11 Kilogramm wiegende Keyboardständer im engen Dialog mit Profimusikern. „Wir haben uns bei tourenden Musikern umgehört. Die Wünsche der Profis sind bei der Entwicklung des »Spider Pro«-Ständers eingeflossen“, sagt André Scherzer, bei König & Meyer für das Marketing zuständig. Der Tour-Alltag schreibt seine eigenen Gesetze. Zu ver - lässigkeit und Robustheit gehören genauso zu den An for - derungen an das Live-Equipment wie Handling-Komfort und die Möglichkeit individuell angepasster Erweiterungen. Vor diesem Hintergrund stellt der »Spider Pro« das ultimative Tool für den Live- und Studio-Einsatz dar. Zu den Features des mit zwei Paar ausziehbaren und stufenlos höhenverstellbaren Auflagearmen ausgestatteten »Spider Pro« gehören: die optionale Aufrüstung mit einem dritten Paar Auflagearme (und damit die Option für ein wei- teres Keyboard), ein am oberen Ende der Säule angebrachter Gewindeanschluss zur Montage eines Mikrofonarms sowie die die Schräge der Säule, um ein bequemeres Spielen und die bessere Sicht auf das untere Keyboard zu gewährleisten. Maximale Beinfreiheit für den oder die Musiker/-in sowie genügend Platz für Pedale verstehen sich beim »Spider Pro« von selbst. »SPIDER PRO« – DIE FEATURES IM ÜBERBLICK: • Mit 3/8’’- bzw. 5/8’’-Gewindeanschluss für Mikrofon - schwenkarm • Hohe Stabilität dank Fertigung aus Aluminium • Vier Füße garantieren optimale Standfestigkeit • Zwei Auflageebenen • Je zwei ausziehbare und stufenlos höhenverstellbare Auflagearme pro Ebene • Obere Auflagearme sind um 15 Grad geneigt • Schrägstellung des Ständers für eine komfortable Haltung während des Spielens • Beinfreiheit und Raum für Pedale • Erweiterungsmöglichkeiten durch Aufsätze • Ständer kann für den Transport zusammengeklappt werden • Erhältlich in Schwarz, Silber und nun auch in Rot • Abmessungen: Höhe 1310 mm, Auflagetiefe: 300 mm – 475 mm • Gewicht: 11,34 kg Weitere Informationen: www.k-m.de 3/2018 musiker Magazin

Archiv

Musiker Magazin 3/2018
Musiker Magazin 2/2018
Musiker Magazin 1/2018
Musiker Magazin 4/2017
Musiker Magazin 3/2017
Musiker Magazin 02/2017
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 03/2016
Musiker Magazin 02/2016
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 03/2015
Musiker Magazin 02/2015
Musiker Magazin 01/2015
Musiker Magazin 03/2014
Musiker Magazin 02/2014
Musiker Magazin 01/2014
Musiker Magazin 03/2013