Aufrufe
vor 1 Jahr

Musiker Magazin 3/2017

  • Text
  • Musiker
  • Musik
  • Magazin
  • Album
  • Deutschen
  • Fleetwood
  • Zeit
  • Menschen
  • Welt
  • Habt
• Deutscher Rock & Pop Preis 2017 – Konzept • Die PLANK – Musik mit wildem Herzen • MATIJA – Die Ruhe vor dem Sturm • Jenny Bright – Die 19-jährige Singer-Songwriterin macht leidenschaftlichen Country-Pop • Peer Frenzke – Profigitarrist und Initiator der „1st Class Session“ • Lisa Vuoso – Charmant, authentisch und ein bisschen verrückt … • APRIL ART – Ihre rockende Musik soll ins Ohr gehen und mit einer inhaltlichen Aussage im Kopf bleiben • CousCous – „In einer anderen Welt“ • NOBODY KNOWS – „Nehmt uns nicht für bare Münze“ • Unnachahmlicher Reiz – „Marie-Luises last Show“ entzückte im Theater • Musiker, Moderator und Musicaldarsteller Johnny Silver über das Leben im Musikbusiness • SUPERUSE – „Wenn wir Musik mit Fußball verbinden könnten, wäre das kaum zu toppen …“ • Die Historie der Rock- & Popmusik: Teil 8: Peter Green und Fleetwood Mac – Griff nach musikalischen Sternen • Eva Kyselka – Live berührt sie mit ihrem wandlungsfähigen Gesang und ihrer magisch-sinnlichen Bühnenpräsenz • Haifische in der Musikbranche • Erst Tageshonorare ab 420 Euro (Beispiel: Editoren) sind Argument gegen Scheinselbstständigkeit

58 PRODUKT-NEWS OLI

58 PRODUKT-NEWS OLI RUBOW DAS MODERNE SCHLAGZEUGQUARTETT Eine spielerische Lehrmethode zur Erweiterung und Modernisierung des persönlichen Rhythmuswortschatzes Oli Rubow zählt zu den innovativen Drummern hierzulande. Mit einem musikalischen Background im Jazz und im zeitgenössischen Club-Sound realisiert er seit Mitte der 90er- Jahre seine ureigene Vision modernen Schlagzeugspiels. Neben seiner langjährigen Zusammenarbeit mit Bass - legende Hellmut Hattler und den Lounge-Pionieren von DE PHAZZ gab es immer wieder interessante Gastspiele, beispielsweise bei den Turntablerockern, den Fantastischen Vier, bei Henrik Schwarz, Cro oder Jazzanova. Auch die Wissensvermittlung liegt ihm: 2007 erschien das Buch „E-Beats am Drumset“ (Leu-Verlag), parallel dazu wurde das Weblog e-beats.net ins Leben gerufen. Seit 2011 läuft im „drums & percussion“-Magazin die Workshopreihe „Vom Zitat zum Ich“. Wenn Kinder die Welt entdecken, lernen sie auf spielerische Art und Weise. Ein Augenmerk auf die Umschreibung unserer Passion macht klar: Auch wir „spielen Schlag zeug“. Um diesen Spieltrieb mit der Weiterentwicklung am Instru - ment zu kombinieren, hat Oli Rubow ein spezielles Karten - spiel erstellt: Das Moderne Schlagzeugquartett. Das Spiel besteht aus 54 Spielkarten, einem Papier se - quenzer und acht Handzeichen. Jede Karte ist mit einem Piktogramm bedruckt, das ähnlich wie die Bildsprache der Emojis funktioniert und hier für eine schlagzeugtechnische Anwendung steht. Das zentrale Piktogramm ist die Eselsbrücke, die unser Gedächtnis mit einem ästhetischen Kunstgriff verknüpfen soll. Die Rahmenfarbe deutet an, ob der Karteninhalt das komplette Drumset betrifft oder nur eine der drei Säulen Kick – Snare – Hi-Hat. Der weiße Punkt zeigt die Anzahl der Takte an, in denen der Kartenauftrag ausgeführt werden soll. Der untere Kartenteil gibt inhaltliche Information: Rechts steht eine der fünf übergeordneten Kategorien, in diesem Fall Frei für Freispiel, daneben der Kartenindex. Die linke Seite funktioniert wie ein Spickzettel. Dort steht die Kurz - fassung des Kartenauftrags. Das Moderne Schlagzeugquartett kann man zu zweit oder mit mehreren Rhythmusmachern spielen. Mit den Spiel karten und den Handzeichen lassen sich im Ensemble moderne Tracks nach dem Baukastenprinzip programmierter Rhyth - men erstellen oder der Spannungsbogen eines Arran - gements steuern. Das Moderne Schlagzeugquartett fördert das loopige und patternbasierte Groove-Verständnis. Es schult die Fähig - keit, während des Trommelns auf optische Zeichen reagieren zu können – ein zentraler Bestandteil beim gemeinsamen Musizieren! Darüber hinaus stellt die Rhythmusliste des Buches einen Pool voller moderner Grooves sowie einen Patternbaukasten zur Verfügung. Eine umfangreiche Klangbibliothek lädt zu kreativen Experimenten ein. Die Spielregeln sind einfach und kreativ-flexibel. Der Trommler sucht aus der Rhythmusliste im Buch ein Pattern aus und spielt es in Dauerschleife (Loop). Im weiteren Ver - lauf zeigt der Lehrer eine Spielkarte, deren Bildauftrag im nächsten Takt umgesetzt werden soll, bevor es zum ur - sprünglichen Loop zurückgeht. ISBN 978-3-89775-169-9 Buch mit Spielkartentableau, 29,80 Euro www.leu-verlag.de DAS U 87 RHODIUM EDITION: NEUMANN FEIERT DEN 50. GEBURTSTAG DER MIKROFONLEGENDE MIT EINER LIMITIERTEN SONDERAUSGABE Es gibt sie nur selten: Produkte, die sich den schnelllebigen Trends verweigern und schon bei ihrer Einführung der In begriff zeitloser Eleganz sind. Das Neumann-Studio mikro fon U 87 ist so ein Produkt. Seit nunmehr 50 Jahren setzt das Kondensatormikrofon Maßstäbe in der Studiotechnik. Jetzt feiert Neumann den Geburtstag der Mikro fonlegende mit der U 87 Rhodium Edition – einer aufsehenerregenden Sonderausgabe, die die bemerkenswerte Leistung des klas sischen U 87 durch ein ganz besonderes Design würdigt. Der legendäre Klang und die Vielseitigkeit des U 87 werden seit einem halben Jahrhundert von den bedeutendsten Studios der Welt wertgeschätzt. Das 50-jährige Jubiläum des Studioklassikers habe darum nach etwas ganz Be son derem verlangt – einer mit Rhodium beschichteten Sonder edition, erklärt Wolfgang Fraissinet, Ge schäfts - führer Neumann, Berlin. „Die außergewöhnliche U 87 Rhodium Edi - tion ist die angemessene Würdigung dieser Mikro fon legende. Die Exklusivität und Schönheit des Rhodiums unterstreicht dabei die zeitlose Qualität des U 87 und verkörpert gleichzeitig den hohen Qualitätsanspruch von Neumann.“ Der Mythos U 87 lebt nicht nur von den technischen Finessen des Mikrofons, sondern auch von den zahllosen Geschichten und Erinnerungen, die damit verbunden sind: Fast ausnahmslos haben die großen Namen der Musik in dustrie mit diesem Mikrofon aufgenommen. Um dieser Geschichte Rechnung zu tragen, fiel die Wahl auf Rhodium. Das Edelmetall ist seltener als Gold und reflektiert mehr Licht als jedes andere Metall. Es wird darum zum Beispiel für Spiegel in Hochleistungs-Teleskopen eingesetzt, die die entferntesten Bereiche des Universums erkunden. Diese fast schon transzendenten Eigenschaften machen Rhodium zu dem Edelmetall schlechthin. EXKLUSIVE LIMITIERTE AUFLAGE Das U 87 Rhodium Edition wird nur einmalig angeboten und in einer einzigen, auf 500 Stück limitierten Auflage gefertigt. Jedes der sorgfältigst hergestellten Mikrofone ist einzeln nummeriert und mit einem Echtheitszertifikat versehen – persönlich unterzeichnet von Wolfgang Fraissinet, Geschäftsführer Neumann, Berlin. Das U 87 Rhodium Edition wird zusammen mit der elastischen Aufhängung EA 87, ebenfalls als besondere Rhodium Edition, in einem Aluminiumkoffer geliefert. Die beiliegenden schwarzen Hand - schuhe sorgen dafür, dass der tadellose Glanz des limitierten Mikro - fons erhalten bleibt. Das U 87 Rhodium Edition ist exklusiv bei ausgewählten Händlern ab September 2017 erhältlich. Weitergehende Informationen über die Rhodium Edition finden Sie auf einer eigenen Microsite zum 50. Geburtstag des U 87, inklusive einer aktuellen Liste der Händler, die die Sonderausgabe vorhalten. Weitere Informationen: www.neumann.com/50YEARS-U87 musiker MAGAZIN 3/2017

PRODUKT-NEWS 59 SUPERSTAR HYPERDRIVE DUO SNARE ANIKA NILLES PRÄSENTIERT DAS NEUE SUPERSTAR HYPER-DRIVE DUO Das Superstar Hyper-Drive Duo Limited Kit kommt in einer neuen einzigartigen Konfiguration, mit der Drummer die angesagtesten Spielstile und Sounds verwirklichen können. Dieses Kit wird eine neue Inspirationsquelle, wie damals im Jahr 2008, als die Hyper-Drive-Größen vorgestellt wurden. Anika Nilles präsentiert mit ihrem neuen Song „Ndola“ das limitierte Superstar Hyperdrive mit dem „Duo-Snare“-System. Inspiriert von Anikas Spielstil hat TAMA ein Set entworfen, welches ein 14“-Floor-Tom beinhaltet, das sowohl als tiefe Side-Snare, aber auch als Tom verwendet werden kann. Das Augenmerk des Setups liegt auf der 14“x9“ „Duo Snare“ Diese Snare ist nicht nur aufgrund der 9“ Tiefe besonders interessant, sondern vor allem wegen ihrer Einsatz möglich - keit und Ausstattung. Sie ist mit Floor-Tom-Füßen und entsprechender Hardware ausgestattet. Somit hat man mehrere Möglichkeiten, die Trommel zu platzieren. Entweder als Main Snare, Side Snare oder tief gestimmtes Floor Tom mit abgespanntem Teppich. Das limitierte Superstar Hyper-Drive Duo wird jedem Drummer erfrischende Inspiration für kreatives Drumming liefern! Video: youtu.be/1HWX7Y1pt0s Weitere Informationen: www.tama.de Ideal für Musiker, Podcaster und Filmer: BEYERDYNAMIC PRÄSENTIERT DEN KOMPAKTEN MONITOR-KOPFHÖRER DT 240 PRO Musik entsteht nicht nur im Studio. Videos werden mittlerweile oft am Notebook geschnitten und Podcaster berichten per Smartphone von jedem Ort der Welt. Der Abhör- Kopfhörer DT 240 PRO von beyerdynamic passt perfekt zu diesem mobilen Workflow. Kreative können überall mit ihm arbeiten – ein Projekt irgendwo beginnen und anderswo fortsetzen. Ob am Misch - pult, hinter der Kamera oder im Zug: Der DT 240 PRO sorgt für lückenlose Audiokontrolle in gleichbleibender Qualität. Das Beste dabei: Sein günstiger Preis von 99 Euro macht ihn auch für Produzenten mit geringem Budget erschwinglich. FUNKTIONIERT AN ALLEN GERÄTEN Dank niederohmiger Schallwandler (34 Ohm) kommt der DT 240 PRO mit wenig Verstärkerleistung aus. Er funktioniert an echten Studiomischpulten genauso wie am Laptop oder Smartphone und liefert überall genügend Ausgangs - pegel. Ein Wechsel des Kopfhörers während der Produktion wird damit überflüssig. Das wirkt sich positiv aufs Klang - ergebnis aus, weil unterwegs derselbe Monitor als Referenz dienen kann wie am Arbeitsplatz oder beim Kunden. VOLLER KLANG UND HOHER TRAGEKOMFORT Wie alle beyerdynamic-Kopfhörer profitiert das neue Modell von der bald einhundertjährigen Erfahrung des Unter neh - mens. Profi-Werkzeuge wie der DT 770 PRO kommen in Studios weltweit zum Einsatz und haben Kultstatus unter Toningenieuren. In diese Tradition reiht sich der DT 240 PRO ein. Sein Klang zeichnet sich durch sauberen, tiefen Bass, lebhafte Mitten und klar definierte Höhen aus. In der Preis - klasse bis 100 Euro werden kreative Soundtüftler nur schwer etwas Vergleichbares finden. Dank guter Schallisolierung kommt diese Performance auch in lauter Umgebung zur Geltung – etwa im Messeeinsatz oder auf Livekonzerten. Der Kameramann und Tontechniker kann sich ganz auf seine Aufgabe konzentrieren. Ein satter Anpressdruck und dicht abschließende Ohrpolster halten Umweltgeräusche draußen. Gleichzeitig spürt man den Kopf - hörer kaum, so ergonomisch hat der Heilbronner Audio - spezialist seinen DT 240 PRO gestaltet. Dass der Neuzugang im beyerdynamic-Sortiment obendrein cool aussieht, freut digitale Nomaden besonders. Mit seinem mattschwarzen Finish macht er an professionellen Spiegelreflexkameras oder tragbaren Recordern eine ebenso gute Figur wie am privaten Audioplayer oder Smart phone. MIT ANDEREN WORTEN: Ein Modell wie den DT 240 PRO haben sich Musiker, Podcaster, YouTuber und semi-professionelle Filmer schon lange gewünscht. Nun hat das Warten ein Ende. Ab Oktober ist der Kreativ-Kopfhörer im autorisierten Fach - handel und online über www.beyerdynamic.de erhältlich. KOMPAKTE, ROBUSTE BAUWEISE Eine besondere Form der Hörerschalen macht den DT 240 PRO sehr handlich. beyerdynamic nennt diese Mischung aus On-Ear- und Over-Ear-Bauweise „Compact Over Ear“. Sie sorgt dafür, dass beide Ohren fest umschlossen sind, der Abhörmonitor beim Transport aber trotzdem in eine Notebook- oder Kameratasche passt. Robuste Materialien aus der Profitechnik, ein abziehbares Spiralkabel und austauschbare Ohrpolster verlängern das Kopfhörerleben – für jahrelangen Dauereinsatz ohne Probleme. 3/2017 musiker MAGAZIN

Archiv

Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 2/2019
Musiker Magazin 1/2018
Musiker Magazin 2/2018
Musiker Magazin 3/2018
Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 02/2017
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 3/2017
Musiker Magazin 4/2017
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 02/2016
Musiker Magazin 03/2016
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 01/2015
Musiker Magazin 02/2015
Musiker Magazin 03/2015
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 01/2014
Musiker Magazin 02/2014
Musiker Magazin 03/2014
Musiker Magazin 03/2013