Aufrufe
vor 1 Jahr

Musiker Magazin 3/2017

  • Text
  • Musiker
  • Musik
  • Magazin
  • Album
  • Deutschen
  • Fleetwood
  • Zeit
  • Menschen
  • Welt
  • Habt
• Deutscher Rock & Pop Preis 2017 – Konzept • Die PLANK – Musik mit wildem Herzen • MATIJA – Die Ruhe vor dem Sturm • Jenny Bright – Die 19-jährige Singer-Songwriterin macht leidenschaftlichen Country-Pop • Peer Frenzke – Profigitarrist und Initiator der „1st Class Session“ • Lisa Vuoso – Charmant, authentisch und ein bisschen verrückt … • APRIL ART – Ihre rockende Musik soll ins Ohr gehen und mit einer inhaltlichen Aussage im Kopf bleiben • CousCous – „In einer anderen Welt“ • NOBODY KNOWS – „Nehmt uns nicht für bare Münze“ • Unnachahmlicher Reiz – „Marie-Luises last Show“ entzückte im Theater • Musiker, Moderator und Musicaldarsteller Johnny Silver über das Leben im Musikbusiness • SUPERUSE – „Wenn wir Musik mit Fußball verbinden könnten, wäre das kaum zu toppen …“ • Die Historie der Rock- & Popmusik: Teil 8: Peter Green und Fleetwood Mac – Griff nach musikalischen Sternen • Eva Kyselka – Live berührt sie mit ihrem wandlungsfähigen Gesang und ihrer magisch-sinnlichen Bühnenpräsenz • Haifische in der Musikbranche • Erst Tageshonorare ab 420 Euro (Beispiel: Editoren) sind Argument gegen Scheinselbstständigkeit

56 PRODUKT-NEWS MUSIC

56 PRODUKT-NEWS MUSIC STORE: DIE NEUEN BOSS GITARRENEFFEKTE MD-500 + RV-500 Neben dem bekannten BOSS DD-500 Digital Delay gibt es nun zwei weitere hochwertige Effektgeräte für Gitarristen: Das Modulations-Effektgerät MD-500 und der Hall prozessor RV-500 runden das Programm perfekt ab! BOSS DD-500 DIGITAL DELAY Digitales Delay im Stompbox-Format mit 12 Effekt pro grammen und integriertem Phrase Looper Mit dem DD-500 präsentiert Boss ein digitales Delay, das eine breite Palette an Sounds bietet. So stehen insgesamt 12 Effektprogramme zur Verfügung, die von klassischen ana - logen Tape-Delays bis hin zu modernen Reverse- und Filter-Delays reichen. Über die vorhandenen Regler können die Effekte in Echtzeit manipuliert werden, wobei das grafische LCD-Display reichhaltige Informationen liefert. Bis zu 297 Presets können in den internen Speicherplätzen des Boss DD-500 abgelegt und über die Fußschalter aufgerufen werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, Effektparameter über ein optional anschließbares Expressionpedal zu steuern. Über die MIDI-Buchsen kann das Boss DD-500 problemlos in ein bestehendes Setup eingebunden werden. Neben den Delay-Effekten verfügt das Boss DD-500 über einen integrierten Phrase Looper, der Loops mit bis zu 120 Sekunden Länge aufzeichnet (48 kHz Mono, 60 Sekunden bei 98 kHz Mono/48 kHz Stereo). Mithilfe des USB-Anschlusses kann das Boss DD-500 mit einem Computer verbunden werden, um Patches zu archivieren oder über eine DAW gesteuert zu werden. FEATURES: Digitaler Delay-Effekt, 12 Delay-Programme, maximale Delayzeit 10 sec, Tap-Tempo, integrierter Phrase Looper (60 sec 98 kHz Mono/48 kHz Stereo, 120 sec 48 kHz Mono), Wandlung: 96 kHz/32 bit, grafisches LCD-Display, bis zu 297 Presets speicherbar, Regler: Mode, Time/Value, Feedback, Effect Level, Tone, Modulation Depth, 3 Fuß - schalter, Buffer- oder True-Bypass-Betrieb, MIDI In und Out, Stereo-Ein- und -Ausgänge, Anschluss für Ex pression Pedal, USB-Anschluss, Betrieb mit 4 AA-Batterien oder optional erhältlichem Netzteil, Maße B x T x H: 170 x 138 x 62 mm Gewicht: 1 kg 3 Jahre Music-Store-Garantie! 30 Tage Money-Back-Garantie! BOSS MD-500 Vielseitig einsetzbares Modulations- Effektgerät für E-Gitarre Absoluten Überblick über die Welt der Modulationseffekte bietet Boss mit dem umfangreichen MD-500. 12 Sound Modes mit 28 Modulationstypen vom klassischen Chorus über Ring Modulation bis hin zum Slicer stehen per Knopf - druck zur Verfügung und lassen sich auf Deep-Level-Ebene weiter editieren. Wer darüber hinaus seine Sound kreatio - nen in Echtzeit steuern möchte, kann auf den rückseitigen Anschluss für Expressionpedale zurückgreifen, der die Kon - trolle über individuelle Parameter erlaubt. VOLLSTÄNDIGE MODULATION-LIBRARY Das Boss MD-500 ist eines der umfangreichsten Modula - tionspedale auf dem Markt und vereint neben klassischen Sounds wie Chorus, Vibrato, Flanger, Phaser und Tremolo auch speziellere Effekte wie Auto- und Touch-Wahs. Fans klassischer Vintage-Sounds werden in authentischen Re - kre ationen des SL-20 Slicer oder des Roland Dimension-D beliebte Klassiker wiederfinden, während eine umfangreiche Parametersteuerung weitere Anpassungen der einzelnen Sounds ermöglicht. SOUND IN STUDIOQUALITÄT Für professionelle Recording-Zwecke setzt Boss mit dem MD-500 auf eine 32-Bit/96-kHz-AD/DA-Wandlung und bietet kristallklare Audioqualität für Bühne und Studio. Dank Ein- und Ausgängen im Stereo-Format schafft das Boss MD-500 glaubwürdige Stereo-Räumlichkeit, während der A/B-Simul-Modus die gleichzeitige Verwendung zweier Patches erlaubt. Beide Sounds können wahlweise zusammen oder über getrennte Ausgänge an Mischpulte oder Aufnahmegeräte geleitet werden. DAS BOSS MD-500 IM ÜBERBLICK: • Umfangreiches Modulations-Effektpedal • 32-bit/96kHz-AD/DA-Wandler • 12 Modi mit 28 Modulations-Typen • Gut ablesbares LCD • Dual-Mode-Funktion musiker MAGAZIN 3/2017

PRODUKT-NEWS 57 • 297 interne Speicherslots • Anschlüsse für Expressionpedal und MIDI-Controller • USB-Anschluss zur Verbindung mit PCs • True Bypass und Buffered Bypass • Betrieb mit 4 AA-Batterien oder optional erhältlichem Netzteil BOSS RV-500 Umfangreiches Reverb-Pedal für E-Gitarre Für erstklassige Hallsounds, digitale Delays und authentische Räumlichkeit präsentiert Boss das RV-500 Reverb Pedal. Hierfür wurde der leistungsstarke Hallprozessor mit einem 32-bit-AD/DA-Wandler in Studioqualität versehen und mit den beliebtesten Reverb-Algorithmen von Room bis Shimmer beladen. Mittels großem LCD und drei Fuß - schaltern lässt sich das RV-500 einfach bedienen, während der Anschluss für Expressionpedale die Echtzeitkontrolle bestimmter Parameter erlaubt. 12 MODES, 21 REVERB-SOUNDS Kernstück des RV-500 sind seine ausgeklügelten Hall- Algorithmen, die individuell in Bezug auf Decay, Density oder das Modulationsverhalten angepasst werden können. Neben klassischen Sounds wie Room, Hall und Plate bietet Boss darüber hinaus auch experimentellere Sounds und authentische Nachbildungen hauseigener Klassiker wie den RE-201 Space Echo oder den SRV-2000 Digital Reverb. DUAL-MODUS Mit dem Dual-Modus des Boss RV-500 lassen sich zwei Reverb-Sounds unabhängig voneinander kombinieren, um zusätzliche Räumlichkeit und genug Auslauf für experimentierfreudige Musiker zu schaffen. Diese können darüber hinaus parallel oder seriell geschaltet werden und als Mix oder auf verschiedenen Ausgängen ausgegeben werden. DAS BOSS RV-500 IM ÜBERBLICK: • Umfangreiches Reverb-Effektpedal • 32-bit/96kHz-AD/DA-Wandler • 12 Modi mit 21 Hall-Typen • Gut ablesbares LCD • Dual-Mode-Funktion • 297 interne Speicherslots • Anschlüsse für Expressionpedal und MIDI-Controller • USB-Anschluss zur Verbindung mit PCs • True Bypass und Buffered Bypass • Betrieb mit 4 AA-Batterien oder optional erhältlichem Netzteil Weitere Informationen: www.musicstore.de EUROLITE TMH-X20 – VIEL LEISTUNG FÜR WENIG GELD Einen neuen und besonders kompakten Moving-Head hat Eurolite jetzt im Programm: Er hat Kraft, kann sich durchsetzen und ist umfangreich ausgestattet. Zugegeben, diese Attribute treffen auf zahlreiche Scheinwerfer zu. Doch der TMH-X20 von Eurolite bietet noch einen entscheidenden Vorteil: sein extrem gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. So punktet der handliche Moving-Head mit seinem Zoom (12° bis 23°), seiner hohen Verarbeitungsqualität und seiner Helligkeit. Die Bedienung ist komfortabel: Gobos können in Sekundenschnelle getauscht werden. Dank seiner leisen Betriebsweise kann der Moving-Head auch in ge - räuschempfindlichen Umgebungen eingesetzt werden. Laut Hersteller ist der TMH-X20 ideal für Produk tions firmen, Veranstaltungstechniker, Musiker oder Clubs geeignet, die aus ihren finanziellen Möglichkeiten das Maximale herausholen wollen. Weitere Informationen: www.steinigke.de 3/2017 musiker MAGAZIN

Archiv

Musiker Magazin 3/2018
Musiker Magazin 2/2018
Musiker Magazin 1/2018
Musiker Magazin 4/2017
Musiker Magazin 3/2017
Musiker Magazin 02/2017
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 03/2016
Musiker Magazin 02/2016
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 03/2015
Musiker Magazin 02/2015
Musiker Magazin 01/2015
Musiker Magazin 03/2014
Musiker Magazin 02/2014
Musiker Magazin 01/2014
Musiker Magazin 03/2013