Aufrufe
vor 2 Jahren

Musiker Magazin 3/2017

  • Text
  • Musiker
  • Musik
  • Magazin
  • Album
  • Deutschen
  • Fleetwood
  • Zeit
  • Menschen
  • Welt
  • Habt
• Deutscher Rock & Pop Preis 2017 – Konzept • Die PLANK – Musik mit wildem Herzen • MATIJA – Die Ruhe vor dem Sturm • Jenny Bright – Die 19-jährige Singer-Songwriterin macht leidenschaftlichen Country-Pop • Peer Frenzke – Profigitarrist und Initiator der „1st Class Session“ • Lisa Vuoso – Charmant, authentisch und ein bisschen verrückt … • APRIL ART – Ihre rockende Musik soll ins Ohr gehen und mit einer inhaltlichen Aussage im Kopf bleiben • CousCous – „In einer anderen Welt“ • NOBODY KNOWS – „Nehmt uns nicht für bare Münze“ • Unnachahmlicher Reiz – „Marie-Luises last Show“ entzückte im Theater • Musiker, Moderator und Musicaldarsteller Johnny Silver über das Leben im Musikbusiness • SUPERUSE – „Wenn wir Musik mit Fußball verbinden könnten, wäre das kaum zu toppen …“ • Die Historie der Rock- & Popmusik: Teil 8: Peter Green und Fleetwood Mac – Griff nach musikalischen Sternen • Eva Kyselka – Live berührt sie mit ihrem wandlungsfähigen Gesang und ihrer magisch-sinnlichen Bühnenpräsenz • Haifische in der Musikbranche • Erst Tageshonorare ab 420 Euro (Beispiel: Editoren) sind Argument gegen Scheinselbstständigkeit

26 STORIES LISA VUOSO

26 STORIES LISA VUOSO Charmant, authentisch und ein bisschen verrückt … Die hübsche Halbitalienerin Lisa Vuoso spricht mit ihrem Pop-Soul-R’n’B-Mix auch ernste Themen an: MM: Du hast im Dezember beim Deutschen Rock & Pop Preis den Preis für die „Beste Kom position“ für deinen Song „Integriert mich“ bekommen. Worum geht es in dem Lied? LISA VUOSO: In dem Song geht es um einen Flücht ling, der darum bittet, Teil der neuen Ge sell - schaft zu werden. Im Lied sind alle in Deutschland lebenden Menschen gemeint, den Flüchtlingen bei ihrer Integration zu helfen und ihnen die Angst vor einem Neuanfang in einem unbekannten Land mit einer unbekannten Kultur zu nehmen. MM: Warum singst du über Integration und Flüchtlinge? LISA: Weil mich das Thema berührt. Ich fühle mit den Menschen und ihren Schicksalsschlägen mit. Die plötzliche Flucht aus der eigenen Heimat könnte jederzeit jeden von uns treffen, egal aus welchem Land wir kommen. Genau in diesem Moment wäre jeder von uns dankbar, in einem fremden Land von fremden Menschen respektvoll aufgenommen und in die Gesellschaft integriert zu werden. Mit „Integriert mich“ will ich die Menschen in Deutschland auf das Thema Inte - gration und Flüchtlinge aufmerksam machen und sie dafür sensibilisieren. MM: Warum bist du überhaupt Sängerin ge - worden und schreibst eigene Songs? LISA: Nichts macht mich so glücklich wie Singen auf Bühnen. Das Schreiben eigener Songs hilft mir, Situationen, die ich selbst erlebt habe oder die mir andere Menschen erzählt haben, zu verarbeiten. Ich erzähle in meinen Songs in Melodien gehüllte Geschichten. Mein Ziel ist, Menschen zu

27 berühren, ihnen Kraft und Mut zu geben. Das Faszinierende beim Songwriting ist, dass der eigenen Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. MM: Zurzeit arbeitest du an deinem Debüt- Album. Was erwartet uns? LISA: Authentische Texte, facettenreiche Me lo - dien, ein kreatives Zusammenspiel von Beat und Instrumenten und eine extragroße Portion Lisa- Vuoso-Gefühl. MM: Du mixt Pop, R’n’B und Soul. Das klingt erst mal nicht innovativ. Wieso wagst du dich trotzdem auf den Musikmarkt? »Der Musikmarkt ist genau die richtige Plattform für mich. Ich darf den Überschuss an verrückt-italienischem Temperament und unaufhaltsamer Energie ausleben.« LISA: Ich polarisiere gern und will mich deshalb erst mal in den verschiedenen Musikrichtungen ausprobieren. Das mache ich so lange, bis ich die für mich am zutreffendsten empfundene Musik - richtung gefunden habe. Ich wage mich trotzdem auf den Musikmarkt, weil ich es liebe, mich immer wieder sowohl musikalisch als auch, was meine Persönlichkeit anbelangt, neu zu erfinden. Der Musikmarkt ist genau die richtige Plattform für mich. Nur auf ihm kann ich meine Kreativität beim Kreieren neuer Songs entfalten. Ich darf den Überschuss an verrückt-italienischem Tem p e ra - ment und unaufhaltsamer Energie ausleben. Außerdem kann ich meine tiefgründige Leiden - schaft zur Musik auf der Bühne verwirklichen. MM: Du bist halbe Italienerin – warum singst du aber auf deinem neuen Album nur auf Deutsch? LISA: Ich singe alle Songs auf Deutsch, weil ich im Alltag mehr Deutsch als Italienisch benutze und vor allem beim Texteschreiben mehr auf Deutsch als Italienisch denke. Außerdem glaube ich, dass es als Newcomerin leichter ist, mit deutschen Texten im Musikbusiness durchzustarten. Die meisten Men schen, die hier leben, sprechen und verstehen nun mal eher Deutsch als Italienisch. In der Ver - gangenheit habe ich einige Songs auf italienisch getextet. Irgendwann will ich ein Album aufnehmen, das komplett aus italienischen Songs besteht. MM: Träume groß: Wo möchtest du in zehn Jahren musikalisch stehen? LISA: In zehn Jahren möchte ich auf vielen Bühnen der Welt als international bekannte Künstlerin mit einer richtig coolen Tanzcrew auftreten und die Zu hörer mit meinen Texten und Songs zum Toben bringen. Ich würde gern auf Charterfolge, Zu - sam menarbeiten mit anderen Künstlern, Inter - views, Tourneen und Charity-Events zurückblicken. Als kleines Mädchen habe ich mir das Ziel gesetzt, mindestens einen Echo zu bekommen. Den will ich gern innerhalb der kommenden zehn Jahre in den Händen halten. MM: Was sind deine nächsten Schritte? LISA: Zunächst werde ich meinem Album Fein - schliff geben. So lange, bis mein Team und ich zu 100 Prozent zufrieden damit sind. Dann muss ich einen Musikverlag finden. In naher Zukunft will ich Radiostationen von meinen Songs überzeugen, damit sie permanent gespielt werden. Und natürlich hab ich richtig Bock, alle meine Songs in kreativen Videos zu präsentieren – so, dass sie niemals in Vergessenheit geraten. MM: Wie schätzt du deinen (auch monetären) Erfolg als Musikerin ein ? LISA: Ich bin mir sicher, dass ich mit der richtigen Plattenfirma, dem richtigen Management, einem gut durchdachten Konzept langfristig Erfolg als Musikerin haben werde. Dazu brauche ich natürlich Hilfe von Menschen, die an mich glauben und hinter mir stehen. Ich will aber nicht wegen des Geldes Künstlerin sein. Ich liebe einfach Musik. Bedingungslos. WEB: WWW.FACEBOOK.COM/ LISAVUOSOFANPAGE INTERVIEW: JANINA HEINEMANN 3/2017 musiker MAGAZIN

Archiv

Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 2/2019
Musiker Magazin 1/2018
Musiker Magazin 2/2018
Musiker Magazin 3/2018
Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 02/2017
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 3/2017
Musiker Magazin 4/2017
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 02/2016
Musiker Magazin 03/2016
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 01/2015
Musiker Magazin 02/2015
Musiker Magazin 03/2015
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 01/2014
Musiker Magazin 02/2014
Musiker Magazin 03/2014
Musiker Magazin 03/2013