Aufrufe
vor 2 Jahren

Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017

  • Text
  • Musik
  • Musiker
  • Bester
  • Dorian
  • Album
  • Magazin
  • Bestes
  • Lindley
  • Gema
  • Urheber
Deutscher Rock & Pop Preis 2016 – Rückblick Deutscher Rock & Pop Preis 2017– Anmeldung Interview mit Carlotta Truman ALYZEE – Queen of Oriental Rock HÖRGERÄT – Rocken auf Deutsch – Interview mit dem Sänger Andy Link Geschichten van der Spree – Interview mit Vivian van der Spree DORIAN BLACK – Das Streben nach ewiger Jugend und den Wunsch, dass man zeitlos durch die Epochen schweben möchte Interview mit der Sängerin Kara Marie-Luise Cassar – Nach 40 Jahren Pause entdeckt sie die Rock-Musik wieder für sich und plant ihre letzte große Show Die Historie der Rock- & Popmusik: Teil 6: David Lindley – der Saiten-Wizard Das Aus für den Musikmarkt reißt eine Lücke Kammergerichtsurteil Berlin GEMA / Musikverlage – Interview mit Dr. Günter Poll Kreative müssen Einzelkämpfermentalität ablegen – Interview mit Bruno Kramm zu GEMA-Urteil

32 STORIES KARA »Musik

32 STORIES KARA »Musik ist die Sprache, die jeder versteht, eine Gabe, die es erlaubt, anderen Menschen ohne Worte Gefühle zu schenken.« MM: Du trittst als Sängerin bei Hochzeiten auf. Warum hast du dich darauf spezialisiert? KARA: Ich habe im Chor einer katholischen Kirche in Polen mit dem Singen angefangen. Mein erster Solo-Auftritt war auf einer Hochzeit. Ich sang „Ave Maria“ von Schubert und war wahnsinnig aufgeregt. Es war wunderschön, die Menschen glücklich zu sehen. Das spendet mir unheimlich viel positive Energie, macht mich selbst glücklich und dankbar, dass ich diesen Job machen darf. Ich danke Gott für diese Gabe. MM: In deinem Repertoire finden sich sowohl klassische Lieder und Hymnen als auch Hits aus Rock und Pop. Was singst du am liebs - ten? Warum? KARA: Mein Repertoire ist tatsächlich sehr breit: Ich singe gern alle Songs, die mich selbst berühren. Zwar habe ich im klassischen Bereich angefangen, aber mit der Zeit kamen Musical, Rock, Pop und Schlager dazu. Als ich von Kielce nach Breslau umgezogen bin, habe ich in einem Theater gearbeitet, nebenbei weiter auf Hochzeiten ge sun - gen. Ich wollte schon immer alle Musikrichtun gen ausprobieren, um herauszufinden, welche Musik - art zu mir passt. MM: Wie ist es, wenn sich Menschen Lieder wünschen, die du gar nicht magst? KARA: Eine Hochzeit ist ein besonderes Ereignis im Leben, dazu gehört ein besonderer Song. Musik ist eine Sprache, die alle verstehen. Be - sondere Wünsche sind für mich eine Heraus for - derung. Ich versuche, es auf meine eigene Art und Weise umzusetzen, um den Menschen einen besonderen Moment zu schenken mit einem kleinen Stück von mir. MM: Du hast ja auch in verschiedenen Bands und Projekten ausgeholfen, unter anderem im Country-Bereich. Willst du langfristig eine eigene Band haben oder lieber solo un ter - wegs sein? Warum? KARA: Ich habe verschiedene Musikrichtungen aus probiert, mit Bands und dem Produzenten Tom Crovelfierd zusammengearbeitet. Wir haben tolle Songs zusammen gemacht. Ich liebe beides, solo und Bands. Von anderen Musikern kann ich viel lernen und weiterentwickeln. MM: Du bist Mutter und willst von deiner Musik leben. Wie schaffst du es, alles unter einen Hut zu kriegen? KARA: Es ist nicht einfach, die Familie zu managen und Musik zu machen. Meine Familie unterstützt mich glücklicherweise, weil sie weiß, dass ich ohne Musik nicht existieren kann. Musik ist mein Aus - gleich zum Alltag. Wenn ich Songs schreibe, spreche ich über mich. Ich singe mich frei dann ist alles gut. Ich bin ein positiver Mensch, glaube daran, dass alles im Leben seinen Sinn hat und dass das Leben einmalig ist. Man darf nie aufgeben, denn es geht immer weiter. MM: Was sind die größten Herausforderun - gen für dich, um erfolgreich zu sein? KARA: Erfolg ist für mich, wenn ich einen Song gesungen habe und jemand sagt: „Kara, du hast geschafft, dass ich Gänsehaut bekommen habe.“ musiker MAGAZIN 4/16 | 1/17

STORIES 33 Das ist Erfolg, weil meine Botschaft angekommen ist. Erfolg ist für mich auch, wenn ich einen Song geschrieben habe, der gut angekommen ist Besonders, wenn ich auf Deutsch schreibe, weil es nicht meine Muttersprache ist. MM: Im vergangenen Jahr bist du beim Deut schen Rock & Pop Preis als „Beste Pop - sängerin“ ausgezeichnet worden. Was be - deutet das für dich? Inwieweit hat dir die Auszeichnung geholfen? KARA: Der Preis bedeutet mir viel. Ich bin sehr dankbar für die Anerkennung. Es hat mir gezeigt, dass man nie aufgeben soll zu träumen und an sich zu glauben. Was wir mit unserem Herzen geben, bekommen wir mit Herz zurück. MM: Im Moment arbeitest du an eigenen Songs mit Tom Crovelfierd zusammen. Was erwartet uns? KARA: Ich habe in diesem Jahr viel erlebt, habe neue Songs, neue Ideen und Pläne. Mein neustes Projekt ist die Zusammenarbeit mit der Band „InXtreme“. Die Band gibt es schon seit 2005, hat jedoch einen Reboot vollzogen, bei dem viele Positionen neu besetzt wurden. „InXtreme“ ist eine Rock- und Party-Coverband, die sich mit ihrem Repertoire aber außerhalb der üblichen Setlisten bewegt. Zurzeit überarbeiten wir gemeinsam das Repertoire, um so schnell wie möglich „im neuen Kleid“ auf die Bühne zu kommen. Sobald dieser Grundstein gelegt ist, werde ich mit der Band einige eigene Songs einspielen und hoffentlich bald dem Publikum vorstellen können. Und vielleicht beim Deutschen Rock & Pop Preis 2017 präsentieren. WEB: WWW.SAENGERINKARA.DE WWW.FACEBOOK.COM/KARA.SANGERIN INTERVIEW: JANINA HEINEMANN FOTOQUELLE: KATI LUFT

Archiv

Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 2/2019
Musiker Magazin 1/2018
Musiker Magazin 2/2018
Musiker Magazin 3/2018
Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 02/2017
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 3/2017
Musiker Magazin 4/2017
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 02/2016
Musiker Magazin 03/2016
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 01/2015
Musiker Magazin 02/2015
Musiker Magazin 03/2015
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 01/2014
Musiker Magazin 02/2014
Musiker Magazin 03/2014
Musiker Magazin 03/2013