Aufrufe
vor 1 Jahr

Musiker Magazin 02/2017

  • Text
  • Musiker
  • Musik
  • Magazin
  • Bester
  • Hendrix
  • Bestes
  • Album
  • Deutschen
  • Deutscher
  • Deutsche
Deutscher Rock & Pop Preis 2017 – Konzept, Anmeldung Martin Engelien – Als Bassist hat man die Macht der Musik in seinen Händen Kesh – Der junge Rapper aus derNähe Berlins mischt seine deutschen Texte mit Genres wie Funk, Rock und Pop HIGH ROLLER – Hard rockin’ groovin’ Band from Germany! Judith Holofernes – „Ich bin das Chaos“ STONE DIAMOND – Das Rock-Chamäleon Interview mit PIZZICO DI SOLE MANDRAGORA THURINGIA – Epic Folk Metal aus dem Kyffhäuser Kreis ANDY OST – „Bock auf Leben“ bst für Veranstaltungen – Interview mit Matthias Becker Jimmy Cornett & The Deadmen Fleadh – „Irish music flying high“ Die Historie der Rock- & Popmusik: Teil 7: Jimi Hendrix – das unerreichte Genie Offener Brief an die GEMAVorsitzenden des Aufsichtsrats Prof. Dr. Enjott Schneider und des Vorstands Dr. Harald Heker „Die Musikbranche ist ein Herzensding“ – Experten lehren das ABC des Musikmanagements am TA Bildungszentrum Gagen-Ausfallversicherung

14 FESTIVAL 35.

14 FESTIVAL 35. DEUTSCHER ROCK & POP PREIS 2017: NEBENKATEGORIEN Bitte gewünschte Musiksparte(n) ankreuzen und CD (pro Sparte eine CD!) beilegen! Der jeweils 1. Song wird gewertet! BEREICH ROCK: ❑ 34 Beste Rocksängerin ❑ 35 Bester Rocksänger ❑ 36 Bester Rocksong ❑ 37 Bestes Rockalbum BEREICH POP: ❑ 38 Beste Popsängerin ❑ 39 Bester Popsänger ❑ 40 Bester Popsong ❑ 41 Bestes Popalbum BEREICH FUNK & SOUL: ❑ 42 Beste Funk-&-Soul-Sängerin ❑ 43 Bester Funk-&-Soul-Sänger ❑ 44 Bester Funk-&-Soul-Song ❑ 45 Bestes Funk-&-Soul-Album BEREICH HARD ROCK: ❑ 46 Beste Hard-Rock-Sängerin ❑ 47 Bester Hard-Rock-Sänger ❑ 48 Bester Hard-Rock-Song ❑ 49 Bestes Hard-Rock-Album BEREICH METAL: ❑ 50 Beste Metal-Sängerin ❑ 51 Bester Metal-Sänger ❑ 52 Beste Metal-Band ❑ 53 Bester Metal-Song ❑ 54 Bestes Metal-Album BEREICH JAZZ-ROCK: ❑ 55 Beste Jazz-Rock-Sängerin ❑ 56 Bester Jazz-Rock-Sänger ❑ 57 Beste Jazz-Rock-Band ❑ 58 Bester Jazz-Rock-Song ❑ 59 Bestes Jazz-Rock-Album BEREICH ALTERNATIV: ❑ 60 Beste Alternativ-Sängerin ❑ 61 Bester Alternativ-Sänger ❑ 62 Bester Alternativ-Song ❑ 63 Bestes Alternativ-Album BEREICH NEW AGE: ❑ 64 Beste New-Age-Band ❑ 65 Bester New-Age-Song ❑ 66 Bestes New-Age-Album BEREICH RHYTHM & BLUES: ❑ 67 Beste Rhythm-&-Blues-Sängerin ❑ 68 Bester Rhythm-&-Blues-Sänger ❑ 69 Beste Rhythm-&-Blues-Band ❑ 70 Bester Rhythm-&-Blues-Song ❑ 71 Bestes Rhythm-&-Blues-Album BEREICH REGGAE: ❑ 72 Beste Reggae-Sängerin ❑ 73 Bester Reggae-Sänger ❑ 74 Beste Reggae-Band ❑ 75 Bestes Reggae-Album BEREICH LATIN-POP: ❑ 76 Beste Latin-Pop-Sängerin ❑ 77 Bester Latin-Pop-Sänger ❑ 78 Beste Latin-Pop-Band ❑ 79 Bester Latin-Pop-Song ❑ 80 Bestes Latin-Pop-Album BEREICH FOLKROCK: ❑ 81 Beste Folkrocksängerin ❑ 82 Bester Folkrocksänger ❑ 83 Beste Folkrockband ❑ 84 Bester Folkrocksong ❑ 85 Bestes Folkrockalbum BEREICH COUNTRY: ❑ 86 Beste Country-Sängerin ❑ 87 Bester Country-Sänger ❑ 88 Bester Country-Song ❑ 89 Bestes Country-Album BEREICH GOSPEL: ❑ 90 Beste Gospel-Sängerin ❑ 91 Bester Gospel-Sänger ❑ 92 Beste Gospelgruppe ❑ 93 Bester Gospel-Song ❑ 94 Bestes Gospel-Album BEREICH MUSICAL: ❑ 95 Beste Musicalsängerin ❑ 96 Bester Musicalsänger ❑ 97 Bestes Musicalalbum (Pro Einzelsparte können bis zu 3 Preisträger ausgezeichnet werden!) Die Anmeldeformulare können auch unter www.musiker-online.tv heruntergeladen werden. 35. DEUTSCHER ROCK & POP PREIS 2017: SONDERAUSZEICHNUNGSKATEGORIEN MUSIKBUSINESS: ❑ 98 Bestes Rock-/Pop-Tonstudio (Preis-Leistungs-Verhältnis) Bew.: CD, Studioausstattung, Mietpreis etc. ❑ 99 Bestes kreatives Independent-Label (Rock & Pop) Bew.: Produktionsübersicht (CD), Vertriebswege etc. ❑ 100 Bester Independent Musikverlag (Rock & Pop) Bew.: Künstlerübersicht, Vermarktungsstrategie etc. ❑ 101 Beste Booking-Agentur (Rock & Pop) Bew.: Künstler-, Konzert- und Tourneeübersicht ❑ 102 Erfolgreicher Musikmanager (Rock & Pop) Bew.: Künstler- und Vermarktungsunterlagen ❑ 103 Erfolgreicher Musikproduzent (Rock & Pop) Bew.: Künstler- und Produktionsangaben, CD ❑ 104 Kulturpreis für die Förderung der Rock- & Popmusik in Deutschland Bew.: Auf Empfehlung – keine Gebühren fällig! MUSIKPRODUKTION: ❑ 105 Bester neuer Rock- und Popkünstler des Jahres ❑ 106 Bestes CD-Album des Jahres (deutschsprachig) ❑ 107 Bestes CD-Album des Jahres (englischsprachig) ❑ 108 Bester Song des Jahres (deutschsprachig) ❑ 109 Bester Song des Jahres (englischsprachig) ❑ 110 Beste Studioaufnahme des Jahres ❑ 111 Beste Single des Jahres ❑ 112 Bestes Musikvideo ❑ 113 Beste Komposition ❑ 114 Bester deutscher Text ❑ 115 Bestes Booklet und Inlaycard ❑ 116 Beste Instrumentalband ❑ 117 Bestes Instrumentalalbum INSTRUMENTALISTEN: ❑ 118 Bester Instrumentalsolist ❑ 119 Bester Gitarrist ❑ 120 Bester Keyboarder ❑ 121 Bester Schlagzeuger ❑ 122 Bester Bassist ❑ 123 Bester Percussionist ❑ 124 Bestes Arrangement ❑ 125 Bestes Blasinstrument musiker MAGAZIN 2/2017 EINSENDESCHLUSS: 15. JULI 2017

STORIES 15 DAS IST KESH Der junge Rapper aus der Nähe Berlins mischt seine deutschen Texte mit Genres wie Funk, Rock und Pop. Hinter ihm steht eine Band, die mit groovigen Rhythmen, verträumten Gitarrenriffs und starken Solos die Musik steuert. MM: KESH gibt es seit 2014. Was steht dahinter, wer oder was genau ist Kesh? KESH: KESH ist ein gutaussehender Rapper mit einer großen Nase. (lacht) Nein, Kesh ist Max Meißner aus Fürstenwalde/Spree in Brandenburg. Als ich mit Rapmusik anfing, meinte mein Dad zu mir, ich solle mich „MC Pleite“ nennen, weil ich kein Geld hatte. Ich drehte das um und kam von „Money“ zu „Kesh“. Nun versuche ich, mit deutschen Texten und meiner Musik er - folgreich zu werden. MM: So reiner Rap ist das nicht, irgendwie fließt ganz viel mit ein. Beschreibe deinen Musikstil. KESH: Ich mag es, Rap mit Musikgenres wie Funk, Rock oder Pop zu mischen: verträumte Gitarrenriffs, starke Soli. Das macht die Art des Rap interessant. Um ehrlich zu sein, sehe ich mich selbst nicht wirklich als Rapper. Ich benutze den Stil, um mich auszudrücken. MM: Wer sind deine musikalischen Vorbilder? KESH: Auch wenn ich musikalisch einen anderen Weg gehe, bin ich großer „Kool Savas“-Fan, mag Künstler wie Ahzumjot und Casper. Mich inspirieren Songs von Bruno Mars, Seeed oder Teesy. Frei nach dem Motto: Alles was geil klingt, ist geil. MM: Wie bist du denn zum Rappen gekommen? KESH: Vorher habe ich einiges ausprobiert, aber schnell sein lassen. Ich bin nicht der krasseste Sportler, lag mehr im Krankenhaus, als dass ich auf dem Skateboard stand, und in meiner rebellischen Graffiti-Zeit saß ich öfter im Streifenwagen, als dass ich ein guter Künstler war. Auf einem Schüler ball sah ich zwei Typen bei einem Live-Rap-Battle. Als ich sah, wie die Jungs gefeiert wurden, wollte ich auch auf die Bühne. Einer der beiden Mcees brachte mir die Grundlagen bei. 2/2017 musiker MAGAZIN

Archiv

Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 1/2018
Musiker Magazin 2/2018
Musiker Magazin 3/2018
Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 02/2017
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 3/2017
Musiker Magazin 4/2017
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 02/2016
Musiker Magazin 03/2016
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 01/2015
Musiker Magazin 02/2015
Musiker Magazin 03/2015
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 01/2014
Musiker Magazin 02/2014
Musiker Magazin 03/2014
Musiker Magazin 03/2013