Aufrufe
vor 3 Jahren

Musiker Magazin 02/2016

  • Text
  • Musik
  • Musiker
  • Album
  • Magazin
  • Deutschen
  • Bester
  • Bestes
  • Zeit
  • Dexico
  • Deutscher
Deutscher Rock & Pop Preis 2016 Deutscher Rock & Pop Preis 2015 – Mehr Deutschsprachiges, mehr Solo Deutscher Rock & Pop Preis 2016 – Anmeldung EchtZe!t – Rock aus Bochum VOICES OF SUNRISE – Stimmen wie ein Sonnenaufgang DEXICO … komm nach Dexicopolis! PFLASTER – Lieder irgendwo zwischen sonnenwarmen Sandstränden und dem rauen, tiefen Meer Robert Mietzner – Songwriter, Entertainer, Sänger und Pianist FALK – Er beleidigt aufs Charmanteste, er pöbelt so unfassbar liebevoll und er ist dabei immer niveaulos auf allerhöchstem Niveau Ines Omenzetter : „Angekommen“ – Ein Album, ohne mich zu verbiegen! Patrick Nowak – Die Liebe zur Musik bietet eine willkommene Abwechslung zum beruflichen Alltag bst Becker Studio Technik – Interview mit Matthias Becker Musiker trifft auf Versicherungsmensch – Wir sprechen über die Absicherung von Übungsräumen und die Transporte zum Gig Ärger mit dem Nachbarn – Bin ich zu laut? Was ist eigentlich erlaubt? Wer beurteilt die Lautstärke meines Übungsraumes?

54 PRODUKT-NEWS ROCK

54 PRODUKT-NEWS ROCK ’N’ ROLL MIT PRÄZISIONS-STAHL: DAS BEKANNTE MIKROFONSTATIV 210/2 WIRD 50 JAHRE JUNG GUIDO HAEFELE GUITAR NAVIGATION SYSTEM Der XXL-Guide zu Skalen & Modi, Arpeggien, Voicings und harmonisierten Skalen • 368 Seiten starkes Nachschlagewerk für Gitarristen! In Guitar Navigation System wird jeder fündig! Ob Ein stei - ger oder Fortgeschrittene! Wer also die verschiedenen mu - sikalischen Strukturen wie Skalen, Arpeggien oder Voicings verstehen und auf der Gitarre anwenden möchte, trifft in Guitar Navigation System auf eine beträchtliche Infor ma - tions fülle. Die Spanne der behandelten Elemente reicht von grundlegenden Dreiklängen und Dreiklangsarpeggien sowie essenziellen Skalensystemen bis hin zu ziemlich kom - plexen Gefügen wie etwa dem Skalensystem von Har mo - nisch Dur, Quartenakkorden oder pentatonischen Voicings. Guitar Navigation System gliedert sich in vier Hauptteile, die sich jeweils mit Skalen und Modi, Arpeggien, Voicings und harmonisierten Skalen beschäftigen. Zu Beginn jedes dieser Hauptkapitel wird die musikalische Struktur zunächst in Theorie, später dann in Praxis als Anwendung auf dem Griff brett in Form detailierter Griffdiagramme und Stan - dard notation vorgestellt. Man kann sich auf den Skalen- und Akkordaufbau, den man erlernen möchte, konzentrieren und muss sich um sonst nichts weiter kümmern. Unabhängig davon, ob man Anfänger oder erfahrener Musiker ist: Hier wird jeder fündig; ob man gerade beginnt zu verstehen, wo und wie man eine bestimmte Skala oder ein bestimmtes Voicing auf dem Griffbrett platziert, oder ob man nach neuen, unkonventionellen Sounds sucht, um seinem Spiel mehr Würze zu verleihen. In der Tat könnte dies das Referenzwerk zum Thema Skalen, Arpeggien oder Voicings für jeden Bedarf sein, da alle diese Bereiche weiträumig und explizit bis ins Detail behandelt werden. Weitere Infos: alfredmusic.de, 368 Seiten, 29,95 Euro Art.-Nr.: 20257G, ISBN 978-3-943638-95-0 Ein Klassiker auf Jubiläums-Tournee: König & Meyers „210/2“ ist seit 1966 das Stativ, dem Mikrofone vertrauen. Von den Beatles bis zu den Söhnen Mannheims: Über zwei Millionen Mal griffen Rocker, Rapper und Raver im letzten halben Jahrhundert zum Qualitätsprodukt aus Wertheim. Das König & Meyer „210/2“ ist der Mick Jagger unter den Mikrofonstativen: Seit 50 Jahren steht es unverwüstlich auf den Büh nen dieser Welt. Stilveränderung? Unnötig. Wer zum K&M „210/2“ greift, weiß, was er bekommt: Qualität Made in Germany und ein Produkt, das Musikgeschichte schrieb. Ein halbes Jahrhundert Musikgeschichte: Seit das K&M „210/2“ 1966 erstmals produziert wurde, hat es so manche musikalische Revolution überdauert: Rock ’n’ Roll und Beat in den 60ern, Punk in den 70ern, Hip-Hop in den 80ern und elektronische Musik in den 90ern – das be - rühmte Stativ gehört auch heute noch zur Live-Perfor mance- Aus stattung der ganz Großen im Musik busi ness. Dabei fällt die Geburtsstunde des „210/2“ nicht zufällig in die Mitte der 60er-Jahre. Damals bringen Bands wie The Beatles wort wörtlich Bewegung auf die Bühne und stellen ganz neue Ansprüche an das Equipment. Die Bilder von Paul, George, Ringo und John – jeder Beatle mit eigenem Mikro und Stativ – prägen den Typus des modernen Rock stars. Was die Beatles begannen, führen die Rolling Stones oder gar Bands wie The Clash oder Ramones fort: emotionale Live-Auf tritte, die Mensch und Material bis aufs Letzte fordern. Musikalische Epochen und Heraus for derungen, die das „210/2“ mit Zink druck guss-Sockel, Präzisions-Stahl - rohen mit dicken Wandungen und glasfaserverstärkten Kunststoffen problemlos meistert. K&M 210/2: DIE RICHTIGE IDEE ZUR RICHTIGEN ZEIT Es sind vor allem zwei Männer, die entscheidende Verän - derungen an damaligen Standard-Stativen vornehmen und damit den Markt für Mikrofon halte rungen revolutionieren: „Étincelles“ = „Funken“, so heißt das neueste französische Lied des Kasseler Liedermachers Michael Gemkow. Der Funke ist übergesprungen, denn das Lied hat den 1. Preis beim 10. internationalen Liederwettbewerb von „Chan sons sans frontières“gewonnen. Eine Fachjury von Textdichtern und Musikern unter der Leitung von Claude Lemesle (u. a. Texter von Joe Dassin und Gilbert Bécaud) haben Gemkows Lied unter Hunder - ten von Einsendungen ausgesucht. Das Chanson erzählt von kleinen Ereignissen, bei denen Menschen einander wahrnehmen und unterstützen. „Diese Begegnungen nenne ich Funken“, sagt Gemkow. Zunächst ist es Firmengründer Karl König, der damalige Standard-Stative um ein Schwenkgelenk mit Knebel erweitert. 1966 sind es dann der Wunsch nach mehr Funktionali - tät und die musikalischen Ereignisse dieser Zeit, die den heutigen K&M-Seniorchef Martin König dazu inspirieren, die Form des Sockels grundlegend zu überarbeiten und die einschraubbaren Füße durch einklappbare Fuß rohre zu ersetzen. So zeigt sich das „210/2“ bis heute stabiler und funktionaler als die Konkurrenz. Auch für die nächsten 50 Jahre hat das „210/2“ nur ein Ziel: die Qualität zu liefern, damit sich Musiker aufs Wesentliche konzentrieren können – die Musik. Weitere Informationen: www.k-m.de MICHAEL GEMKOWS LIED „ÉTINCELLES“ MACHT DEN 1. PLATZ BEIM CHANSON-WETTBEWERB Gemkows Schwerpunkt ist das Singen mit Kindern, u.a. im Globus-Kindergarten in der Holländischen Straße. „Vielleicht ist es mir darum so selbstverständlich, wie nahe wir Menschen uns eigentlich alle stehen.“ Die „Lieder ohne Grenzen“ sind eine Organisation von Künstlern, die die Kraft der Lieder zur Völkerver stän di gung nutzen wollen. Sie veranstalten Konzerte, Work shops und genreübergreifende Kunstprojekte. Links: www.chansons-sans-frontières.fr www.chansons-sans-frontieres.fr/actualites.php?id=85 www.singen-mit-michael.de musiker MAGAZIN 2/2016

PRODUKT-NEWS 55 ENERGIE UND BANDBREITE BIS 1000 MHZ AUF ENTFERNUNG: CORDIAL DATA/POWER HYBRIDKABEL gen physikalisch über zwei getrennte Kabel - stränge zu führen oder den zweiten Weg für die Verdoppelung der Backbone-Kapazität zu nutzen. Fallende Preise und Bedarf nach immer höheren Bandbreiten werden den Einsatz von 10-GBit-Netzwerken auch im mobilen Bühnenbetrieb schnell vorantreiben. IPkompatible Audionetzwerke wie RAVENNA und DANTE transportieren schon heute 500 Audiokanäle und mehr über Standard-Giga - bit-Ethernet. Wenn allerdings andere Daten - typen wie Internet, Control-Netzwerke und unkomprimiertes HD-Video hinzukommen, muss zwangsläufig auf 10-GBit-Netzwerke mit Bandbreiten bis zu 1000 MHz umgeschwenkt werden. Und selbst dann ist es manchmal sinnvoll, die Netzwerk verbin dun - Eine in diesem Sinne zukunftsfeste Investition sind die beiden neuen Hybridkabel von CORDIAL. Gepaart mit einer leistungsfähigen 2,5-mm 2 -Stromleitung werden beim Cordial CE 2 P zwei Stränge des auf hohe Reichweiten ausgelegten CORDIAL CCAT 7A LONG-RUN zu einem Langstrecken-Hybrid - kabel komponiert. Gleiches gilt für das COR- DIAL CE 2 DP, hier kommt zusätzlich noch eine 2x 0,22 mm 2 DMX / AES/EBU-Leitung mit präzisem 110-Ohm-Wellenwiderstand hinzu. Lieferbare Längen Meterware: 100 / 500 Meter, Unterlängen möglich. Weitere Infos: www.cordial.eu K&M NOTENPULTWAGEN mit Orchesternotenpulten für Schulen und Veranstaltungshallen BEI HOHER REICHWEITE FLAMMHEMMEND UND POE: CORDIAL CCAT 6A DATENKABEL FÜR DIE INSTALLATION Das neue Installations-Datenkabel des deutschen Kabelherstellers CORDIAL verwendet als Innenleiter außergewöhnlich massive Kupferlitze der Stärke AWG 23/1. Die daraus resultierende geringe Dämpfung in Kom bi na - tion mit Folien-Paarschirmung ermöglicht hohe Reichweiten in Festinstallations-Um ge - bungen. Der flammhemmende FRNC-Mantel erfüllt die Standards der Internationalen elektrotechnischen Kommission (IEC) für halo- genfreie Innenkabel IEC 60332, IEC 60754 und IEC 61034. Zur Energieversorgung angeschlossener Geräte wird Power-over-Ethernet (PoE+, IEEE 802.3at, Leistung 25,5 W) unterstützt. Lieferbare Längen: 100 / 500 Meter Empfohlener VK inkl. MwSt.: z.B. CCAT 6A- INST-FRNC, 1,49 Euro/ Meter Weitere Infos: www.cordial.eu Einen soliden Notenpultwagen und die dazu passenden Orchesternotenpulte „Overture“ hat König & Meyer zur Musikmesse in Frank - furt vorgestellt. Das neu entwickelte Duo ist für Schulen, Veranstaltungshallen und Kon - zertsäle gedacht sowie für alle Locations, bei denen mehrere Orchesternotenpulte schnell auf- und abgebaut sowie platzsparend ge lagert werden müssen. Die Notenpulte „Overture“ mit der Produktnummer 11930 können zur Lagerung mit einem Abstand von 70 mm extrem dicht aneinander gestellt werden. Ein weiteres Feature der „Overture“- Pulte: Der Exzenterhebel zur Höhenver stel - lung kann so eingestellt werden, dass die Pulte in der Höhe (von 760 bis 1300 mm) ver stellbar sind, ohne dass deren Arretie - rung gelöst werden muss. Der speziell an die „Overture“-Notenpulte angepasste Wagen 11935 kann bis zu 12 der Pulte aufnehmen. Führungen am Boden des Wagens sowie eine Seilsicherung fixieren diese für den Transport an ihrer Position. Der Noten - pultwagen ist mit feststellbaren Transport - rollen ausgerüstet, kann sogar selbst platzsparend gestapelt werden und wird ebenso wie die neuen Orchesternotenpulte in ge - wohnter König-&-Meyer-Qualität in Wertheim gefertigt. Die UVP für das Orchester notenpult „Overture“ 11930 liegt bei 78,90 Euro und für den Orchesternotenpult-Wagen 11935 bei 469,90 Euro. www.k-m.de 2/2016 musiker MAGAZIN

Archiv

Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 1/2018
Musiker Magazin 2/2018
Musiker Magazin 3/2018
Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 02/2017
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 3/2017
Musiker Magazin 4/2017
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 02/2016
Musiker Magazin 03/2016
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 01/2015
Musiker Magazin 02/2015
Musiker Magazin 03/2015
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 01/2014
Musiker Magazin 02/2014
Musiker Magazin 03/2014
Musiker Magazin 03/2013