Aufrufe
vor 2 Jahren

Musiker Magazin 02/2016

  • Text
  • Musik
  • Musiker
  • Album
  • Magazin
  • Deutschen
  • Bester
  • Bestes
  • Zeit
  • Dexico
  • Deutscher
Deutscher Rock & Pop Preis 2016 Deutscher Rock & Pop Preis 2015 – Mehr Deutschsprachiges, mehr Solo Deutscher Rock & Pop Preis 2016 – Anmeldung EchtZe!t – Rock aus Bochum VOICES OF SUNRISE – Stimmen wie ein Sonnenaufgang DEXICO … komm nach Dexicopolis! PFLASTER – Lieder irgendwo zwischen sonnenwarmen Sandstränden und dem rauen, tiefen Meer Robert Mietzner – Songwriter, Entertainer, Sänger und Pianist FALK – Er beleidigt aufs Charmanteste, er pöbelt so unfassbar liebevoll und er ist dabei immer niveaulos auf allerhöchstem Niveau Ines Omenzetter : „Angekommen“ – Ein Album, ohne mich zu verbiegen! Patrick Nowak – Die Liebe zur Musik bietet eine willkommene Abwechslung zum beruflichen Alltag bst Becker Studio Technik – Interview mit Matthias Becker Musiker trifft auf Versicherungsmensch – Wir sprechen über die Absicherung von Übungsräumen und die Transporte zum Gig Ärger mit dem Nachbarn – Bin ich zu laut? Was ist eigentlich erlaubt? Wer beurteilt die Lautstärke meines Übungsraumes?

38 STORIES du selber

38 STORIES du selber willst. Und wenn du es mit deinem Ge - wissen vereinbaren kannst, dann soll es so sein. Die Erfahrung, wie es hinter den Kulissen aussieht und was alles möglich ist. Diese Erfahrung dürfen nur wenige Menschen machen. Irgendwann werde ich mal darüber lachen. MM: Wie konntest du die daraus resultierende Aufmerksamkeit für dich und deine Karriere nutzen? PATRICK: Mein Leben hat dadurch einfach einen Verlauf genommen, der so sonst nicht passiert wäre. MM: Hauptberuflich bist du Polizist. Ist dein Beruf gut mit der Musik vereinbar? PATRICK: Ich glaube, Musik ist mit allen Berufen vereinbar. Es bietet eine gute Abwechslung zum beruflichen und privaten Alltag. Allerdings ist es schwer, wenn man es professionell machen möchte und es dann zeitlich mit dem Beruf nicht mehr machbar ist. Obwohl mit einem starken Willen alles möglich ist. MM: Momentan arbeitest du an deinem ersten eigenen Album. Kannst du schon ver - raten, wie es klingen wird? PATRICK: Das erste Album „Zeiten ändern sich“ wird nach viel Gefühl und nach mir klingen. Einfach so, wie ich Musik fühle und lebe. MM: Hast du aktuell Auftritte oder bist du auf das Album fokussiert? »Die Erfahrung, wie es hinter den Kulissen bei DSDS aussieht und was alles möglich ist, dürfen nur wenige Menschen machen. Irgendwann werde ich mal darüber lachen.« MM: 2015 folgte dann deine Teilnahme bei „Deutschland sucht den Superstar“. Mit welcher Intention hast du dich dort beworben? PATRICK: Ich war bereit für ein Erlebnis, wollte einfach mal aus dem Alltag ausbrechen. Ich be - fand mich an dem Tag in Braunschweig und der DSDS-Truck stand dort. Ich hatte anfangs nicht vor, dort reinzugehen, tat es dann aber doch. Nachdem ich mit einem Zettel wieder rauskam, hatte ich nicht vor weiterzumachen. Auf keinen Fall wollte ich vor die Kamera, die im Vorcasting nicht vorhanden war. Dass ich es nach Köln ge - schafft hätte, hatte mir in diesem Moment völlig ausgereicht. Nachdem die Crew von DSDS mich allerdings immer wieder kontaktierte, habe ich mich für diesen Schritt entschieden und bereue es auch nicht. Lediglich die Darstellung entsprach nicht immer der echten Situation. MM: Was hast du aus der Zeit mitgenommen? PATRICK: Eine Zeit mit tollen Musikern und guten Menschen, die mir gezeigt haben, dass es egal ist, was andere über einen denken – es zählt nur, was PATRICK: Da ich beruflich sehr eingespannt bin und eine Freistellung vom Dienst wegen der mo - mentanen Flüchtlingssituation abgelehnt wurde, ist die Zeit für Auftritte knapp bemessen. In diesem Jahr sind allerdings mehrere geplant, auch außerhalb von Deutschland. MM: Was ist geplant, sobald das Album fertig ist? PATRICK: Wenn das Album fertig wird, was nun mal einen gewissen Zeitraum in Anspruch nimmt, werde ich mich nochmals bei einem Label vorstellen und hoffen, dass bis dahin die Flücht lings lage unter Kontrolle ist, damit eine Freistellung erfolgen kann. WEB: WWW.FACEBOOK.COM/ PATRICK-NOWAK-1529259923986081/ INTERVIEW: JANA MOYSICH FOTOQUELLE: PATRICK NOWAK musiker MAGAZIN 2/2016

Software MagicEQ ermöglicht ein spektakuläres Mikrofon-Modeling der Handmikrofone. Es stehen 7 Presets basierend auf weltbekannten Mikrofonen (e835®, beta58®, e935®, D5®, SM57®, N/D767a®, SM58®)* und 2 benutzerdefinierbare Presets für individuellen Mikrofonklang zur Verfügung. UR-260D 2-Kanal UHF System Das UR-260D ist ein zweikanaliges True-Diversity-UHF-System mit einer Vielzahl an innovativen Features. Neben automatischer Frequenzsuche für störungsfreie Übertragung steht auch ein intelligentes Feedback-Unterdrückungssystem zur Verfügung. Mit dem MagicEQ können verschiedene Klangcharakteristiken bekannter Mikrofonkapseln simuliert oder auch selbst kreiert werden. Die Presets lassen sich per Software vom Rechner aus verändern - sogar während des Live-Betriebs. *Alle erwähnten Produktnamen sind Warenzeichen der betreffenden Hersteller, die in keiner Weise mit Relacart oder Steinigke Showtechnic verbunden sind. Diese Warenzeichen anderer Hersteller werden nur als Hinweise auf Produkte verwendet, deren Klang und Verhalten für die Produkte von Relacart analysiert und imitiert wurden. Sennheiser, e835 und e935 sind eingetragene Warenzeichen der Sennheiser Electronic GmbH Co. KG. Shure, SM57, SM58 und Beta 58 sind eingetragene Warenzeichen der Shure Incorporated. AKG und D5 sind eingetragene Warenzeichen der AKG Acoustic GmbH. N/D767a und Electro-Voice sind eingetragene Warenzeichen der Bosch Communication Systems. www.relacart.de Real Sound Always

Archiv

Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 1/2018
Musiker Magazin 2/2018
Musiker Magazin 3/2018
Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 02/2017
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 3/2017
Musiker Magazin 4/2017
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 02/2016
Musiker Magazin 03/2016
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 01/2015
Musiker Magazin 02/2015
Musiker Magazin 03/2015
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 01/2014
Musiker Magazin 02/2014
Musiker Magazin 03/2014
Musiker Magazin 03/2013