Aufrufe
vor 4 Jahren

Musiker Magazin 01/2015

  • Text
  • Musik
  • Musiker
  • Album
  • Magazin
  • Deutschen
  • Bester
  • Zeit
  • Bands
  • Bestes
  • Cooder
  • Clueso
CLUESO: "Stadtrandlichter" – Ein Bauchalbum, keine Kopfplatte

32. DEUTSCHER ROCK & POP

32. DEUTSCHER ROCK & POP PREIS 2014 Beim 32. Deutschen Rock & Pop Preis in Siegen traten mehr als 80 Musiker und Bands um den Sieg in einer der acht Hauptkategorien an. Insgesamt wurden im Rahmen des 8-Stunden-Marathon-Events Preise in gut 120 Kategorien vergeben. Nur noch wenige Augenblicke bis zum Auf tritt, doch Sarah Straub und ihre Band kollegen wirken entspannt. Zeit für ein kurzes Gespräch mit dem Musikmarkt. „Das Beson dere am Deutschen Rock & Pop Preis ist, dass die Jury hier nicht nach kommerziellen As pek ten bewertet, sondern nach musikalischen“, sagt Sarah Straub. In drei Kategorien tritt sie an beim 32. Deutschen Rock & Pop Preis in der Siegerlandhalle Siegen: beste Pop- Band, bestes Pop-Album, bester neuer Rockund-Pop-Künstler. Nebenan stehen fünf junge Musiker in auffällig blauer Kleidung. Es sind HörBand aus Hannover, die ebenfalls in der Kategorie beste Pop-Band antreten. „Wir sind eine A-cappella- Band, machen im Grunde aber auch Pop“, sagt Josh Bredemeier, der wie seine vier Band - kollegen momentan noch Musik studiert. Gut 80 weitere Bands und Künstler geben während des 7-Stunden-Events in jeweils fünf Minuten vor den Augen einer fünfzehnköpfigen Jury ihr Bestes. Acht Hauptkategorien und 116 Nebenund Sonderkategorien stehen auf dem Pro - gramm. Die Sieger in den Hauptkategorien werden live vor Ort ermittelt, die Gewinner in den übrigen Kategorien wurden zuvor aufgrund der Einreichungen bestimmt, aber ebenfalls live in Siegen verkündet. HörBänd schaffen es in der Kategorie beste Popband aufs Treppchen, kommen mit ihrem Silbersieg aber nicht an Sarah Straub vorbei, die den „Deutschen Pop Preis 2014“ erhält. Viola Tamm aus dem hessischen Pohlheim wird mit dem „Deutschen Rock Preis 2014“ ausgezeichnet. Die Sieger in den weiteren Haupt kategorien: Hanna Meyerholz aus Münster triumphiert in der Kategorie Singer/ Songwriter, Alina Sebastian aus Aldenhoven erhält den „Deutschen Singer Preis 2014“. In Sachen Hard Rock entscheidet sich die Jury für Lady Moustache aus Darmstadt, Hands on Deck aus Köln siegen in der Kategorie Al - ternative. Der „Country & Folk Preis 2014“ geht an Nobody Knows aus Tangermünde, Sieger in der Kategorie Funk & Soul sind DCseven aus Aachen. Den Publikumspreis holen sich Kuult aus Essen. STÄDTE BEWERBEN SICH UM AUSRICHTUNG Präsentiert wird der Deutsche Rock & Pop Preis traditionell vom Deutschen Rock & Pop Musikerverband e.V., der Deutschen Pop -

11 stif tung, dem Musiker Magazin, dem Branchen - magazin Musikmarkt und der Versicherungs - gesellschaft „erpam“. Schirmherren sind Musik rat-Präsident Martin Maria Krüger und Steffen Mues, Bürgermeister der Stadt Siegen. Erstmals gastierte der Deutsche Rock & Pop Preis im Sauerland, nachdem er mehrere Jahre im Rhein-Main-Neckar-Raum stattfand. „Inzwischen bewerben sich die Städte bei uns um die Ausrichtung“, sagt Ole Seelenmeyer, Ini - tia tor des Rock & Pop Preises und Vor sitzen der des Deutschen Rock & Pop Musikerver bands. DIE JURY Fünfzehn Personen umfasste diesmal die Jury. Darunter die Musiker Julia Neigel, Timo Hofmann, Karl Schauer, Nicole Hirschmann, Sylvia Heinz und Ludger Poggel. Außerdem Labelchef Dr. Oliver Blume, Geschäfts füh rer der Alfred Music Publishing Thomas Petzold, André Scherzer aus dem König-&-Meyer- Ma nagement, Tascam-Vertriebler Lutz Sommer und Daniel Wieland aus dem Shure Distribution Marketing. Des Weiteren die Produzenten Mike van Summeren und Carsten Kaiser, Musik - schul-Leiter Steffen Zaha und Prof. Dr. Bernd Giezek, der unter anderem an der Inter national School of Management in Frankfurt unterrichtet. »Das Beson dere am Deutschen Rock & Pop Preis ist, dass die Jury nicht nach kommerziellen As pek ten bewertet, sondern nach musikalischen« DIE HAUPTGEWINNER: WWW.ALINA-SEBASTIAN.DE WWW.DCSEVEN.DE WWW.HANDSONDECK.DE WWW.HANNA-MEYERHOLZ.DE WWW.KUULT.EU WWW.LADYMOUSTACHE.DE WWW.NOBODYKNOWS.DE WWW.SARAH-STRAUB.DE WWW.VIOLATAMM.DE DEUTSCHER ROCK PREIS 2014 „Wir sind noch immer im Schwebezustand“, schreibt Viola Tamm auf Facebook nach ihrer Auszeichnung mit dem „Deutschen Rock Preis“ beim 32. Deutschen Rock & Pop Preis 2014 in Siegen. Seit drei Jahren macht die Power frau aus dem hessischen Pohlheim mit ihren vier Jungs Musik. Frisch veröffentlicht ist die erste Single „Down“, die in Siegen zudem als „beste Single 2014“ ausgezeichnet wurde. Das erste Album „It’s Not Logic“ ist gerade in Produktion und soll im Frühjahr erscheinen. Finanziert wurde es per Crowdfunding über das Projekt „Kulturmut“. „28 Projekte haben an dem Wettbewerb teilgenom - men, wir haben den ersten Platz belegt“, sagt Viola Tamm. Ihr ausdrucksstarker Look erinnert an Beth Dito, sie selbst bezeichnet sich als „Soultante, die Jungs um mich rum sind Rocker“. 2014 war für sie und ihre Band ein Durchstarter-Jahr. Beim Saarspektakel in Saarbrücken spielten sie im Vorprogramm von Nena, es folgte der Sieg beim Landesentscheid Hessen zum Deut - schen Rock & Pop Preis und dann der Triumph in Siegen. Die Auszeichnung hat für Viola Tamm eine hohe Wertigkeit. Sie hofft, dass nun noch mehr Booker auf sie aufmerksam werden. 8

Archiv

Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 1/2018
Musiker Magazin 2/2018
Musiker Magazin 3/2018
Musiker Magazin 4/2018 | 1/2019
Musiker Magazin 02/2017
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 3/2017
Musiker Magazin 4/2017
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 02/2016
Musiker Magazin 03/2016
Musiker Magazin 04/2016 – 01/2017
Musiker Magazin 01/2015
Musiker Magazin 02/2015
Musiker Magazin 03/2015
Musiker Magazin 04/2015 – 01/2016
Musiker Magazin 01/2014
Musiker Magazin 02/2014
Musiker Magazin 03/2014
Musiker Magazin 03/2013